×

«Graubünden Viva» sucht 100 Spargel-Fans

Der Verein «Graubünden Viva» läutet Anfang Mai das Fest der Sinne ein. Dabei spielt auch die Bündner Bevölkerung eine wichtige Rolle.

Südostschweiz
Donnerstag, 28. Februar 2019, 14:40 Uhr «100 Gastgeber - 100 Gäste»
MK Medienorientierung Graubünden Viva Spargelfestival Frühlingsfestival 2019 Chur Walter Anderau
Den Auftakt der Kulinarikevents machen Anlässe mit Spargeln.
OLIVIA ITEM

Ziel des Programmes «Graubünden Viva» ist es, den Landwirtschafts- und Wirtschaftsstandort Graubünden über das Thema Ernährung und Kulinarik zu positionieren und zu stärken. In rund zwei Monaten läutet der Verein deshalb das 18-monatige «Fest der Sinne» ein. Am Donnerstag haben die Verantwortlichen ihre konkreten Pläne präsentiert.

«Das perfekte Dinner» mit Spargeln

Zum Auftakt sucht der Verein noch 100 Hobbyköche und Gastgeber, die mindestens ebenso viele Gäste zu sich nach Hause zum Spargelschmaus einladen. Im Fokus steht zunächst nämlich die «Königin der Gemüse» - die Spargel. Auf www.graubuendenviva.ch können sich Interessierte ab sofort anmelden. Gäste können sich dann ab April ebenfalls registrieren.

Im Prinzip funktioniert das System ähnlich wie die TV-Sendung «Das perfekte Dinner». Der Gastgeber kennt seine Gäste nicht und seine Gäste kennen ihn zuvor nicht. Die Spargeln, welche von drei Produzenten aus dem Bündner Rheintal stammen, werden von «Graubünden Viva» bereitgestellt.

Nebst der Kochveranstaltung bietet der Verein in der Eröffnungswoche ein exklusives Spargelstechen und eine Geschmacksschulung an. Der Abschluss der Auftaktveranstaltung findet dann am 11. Mai auf dem Churer Arcasplatz mit einer grossen Tavolata statt.

Graubünden goes Zürich

Ab dem 16. Mai zieht es den Verein mit dem Kulinarikevent nach Zürich. Einen Monat lang wird «Graubünden Viva» als Partner am «Food Zurich» dabei sein. Ausserdem wird ein Restaurant «eröffnet». Aus der Redaktion des Reisemagazins «Transhelvetica» wird das Restaurant «Zum Alten Bahnhof Letten». Auch hier stehen selbstverständlich Bündner Gerichte im Fokus.

Damit noch nicht genug. Ab dem 16. Juli werden sich zwölf Pferde auf den Weg von Disentis nach Brig machen - bepackt mit Bündner Produkten und Spezialitäten. Der Verein plant eine «Kantonswoche» am Winzerfest «Fête des Vignerons» in Vevey. Zum letzten Mal wurde das Fest 1999 ausgetragen. Der Anlass zählt zum immateriellen Kulturerbe der Unesco und Graubünden wurde für die kommende Austragung als Gastkanton eingeladen. Dies macht sich «Graubünden Viva» zu nutzen.

Bis Oktober 2020 sind noch weitere Events geplant. Der Kanton Graubünden hat für das mehrjährige Projekt vergangenen Frühling einen finanziellen Beitrag von maximal 4,73 Millionen Franken gesprochen. Für die Umsetzung des gesamten Programms sind Kosten von 13.7 Millionen Franken veranschlagt. (koa)

Kommentar schreiben

Kommentar senden