×

Nächster Halt: Chur

Entlang der A13 sind vor den Ausfahrten Chur neue Schilder angebracht worden. Sie zeigen die Altstadt und eine Luftaufnahme.

Südostschweiz
Freitag, 22. Februar 2019, 16:46 Uhr Beschilderung ersetzt
Die neuen Tafeln laden zur Ausfahrt von der Autobahn und zum Besuch von Chur ein.
PRESSEBILD

Seit Jahren stehen sie entlang von Kantonsstrassen und auch von Autobahnen: Touristische Tafeln, welche auf kommende Regionen oder Ortschaften hinweisen. Sei es mit grafischen Darstellungen, mit Sujets oder mit Bildern: Die Tafeln sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich.

Im Kanton Graubünden sind die Tafeln entlang der Autobahn und auf den Kantonsstrassen im Design der Marke Graubünden gestaltet. Die ersten Tafeln, welche seit Jahren stehen, waren zweifarbig. In Chur stand eine Tafel bei der Autobahnausfahrt Nord und eine bei der Südausfahrt. Beide Tafeln enthielten das gleiche Bild mit dem Text «Chur – die älteste Stadt der Schweiz».

Die frühere Tafel an der A13 vor der Ausfahrt Chur Süd.
ARCHIV

Aufgrund der Baustelle an der A13 sowie des Erdrutschs bei Domat/Ems wurden beide Tafeln entfernt. Nun haben die Stadt und Chur Tourismus neue Tafeln gestaltet und montiert: Bei der Autobahnausfahrt Nord ist der Arcas zu sehen. Vor der Ausfahrt Süd prangt ein Sujet mit dem Stadtpanorama.

Drei weitere Tafeln werden laut einer Mitteilung zu einem späteren Zeitpunkt an den Kantonsstrassen stadteinwärts angebracht, beispielsweise mit den Namen «Bildungsstadt» und «Historische Altstadt».