×

Widerstand gegen Madrisa-Ferienprojekt

Gegen das in Klosters Dorf geplante Familienresort sind bei der Bündner Regierung gleich mehrere Planungsbeschwerden eingegangen.

Das von der Klosters-Madrisa Bergbahnen AG projektierte Familienresort hat noch lange nicht alle Hürden genommen. Zwar stimmte der Klosterser Souverän der für die Umsetzung nötigen Teilrevision der Ortsplanung mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 53 Prozent zu, aber gegen die Überbauung hat sich nun Widerstand gebildet. Innerhalb der Einsprachefrist haben fünf Privatparteien bei der Regierung des Kantons Graubünden Planungsbeschwerde gegen die Ortsplanungs-Teilrevision eingereicht. Das teilte das Bündner Amt für Raumentwicklung auf Anfrage mit.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.