×

Bergschule wird Gastgeberin

Das Gasthaus «Avrona» bei Tarasp erwacht zu neuem Leben. Geführt wird es aber nicht von einem Wirt, sondern von der gleichnamigen Bergschule.

Südostschweiz
Dienstag, 18. Dezember 2018, 08:00 Uhr Tagesbetrieb ab Donnerstag
Avrona
Die Bergschule Avrona in Tarasp hat das gleichnamige Gasthaus übernommen.
ARCHIV

Das Gasthaus «Avrona» bei Tarasp gehört seit Anfang Oktober zur Stiftung Bergschule Avrona. Wenn der Tagesbetrieb ab dem 20. Dezember wieder aufgenommen wird, eröffnet dies für laut einer Mitteilung der Sonderschulinstitution neue Möglichkeiten. Angedacht sind interne Time-out Möglichkeiten für die Jugendlichen der Schule oder in der Zukunft auch Lehrplätze in den Bereichen Küche, Service, Hauswirtschaft und Betriebsunterhalt.

Mit dem Anbieten von Lehrstellen innerhalb derselben Institution will die Stiftung laut der Mitteilung den Druck vom Umstieg ins Berufs- und Erwachsenenleben verkleinern. Die Jugendlichen können im gewohnten Umfeld weiter begleitet werden und schrittweise mehr Selbständigkeit erlangen, beispielsweise im Wohnbereich.

Mit dem Kauf und der Betreibung des Gasthauses können diese Ziele umgesetzt werden. In einem ersten Schritt wurde seit Schuljahresstart 2018/19 eine Jugendwohngruppe eingerichtet. Dort werden ein Lehrling, der seine Ausbildung zum Spengler in Scuol macht, sowie ein Jugendlicher im zehnten Schuljahr, der vor allem Praktika in der Gegend absolviert, begleitet. 

Als neue Leiterin für das Gasthaus konnte die Bergschule Claudia Kläger verpflichten. Zuvor war sie unter anderem während fünf Jahren als Küchenchefin im Hotel «Piz Linard» in Lavin tätig.

Das Gasthaus wird den Tagesbetrieb wieder aufnehmen und jeweilen ab 10 Uhr geöffnet sein. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden