×

«Sommer und Herbst werden immer wichtiger»

Ein Buch soll den Bündner Tourismus retten. Nach einem Jahr lässt sich nun sagen: Ein Allerheilmittel ist das Buch nicht, aber der Präsident des Tourismusrates will weiterhin darauf setzen.

Südostschweiz
Dienstag, 04. Dezember 2018, 04:30 Uhr Präsident des Tourismusrats
Weissbuch Tourismus
Prof. Dr. Ernst A. Brugger, Präsident Tourismusrat Graubünden, sieht noch einiges an Potential im Bündner Tourismus.
YANIK BÜRKLI

«Das Weissbuch des Tourismusrats Graubünden soll unternehmerisch anregen und zu einer effizienteren Zusammenarbeit motivieren», erklärte Prof. Dr. Ernst A. Brugger, Präsident des Tourismusrates Graubünden vor rund einem Jahr vor den Medien. 365 Tage später zog das Gremium nun Bilanz und kommt zum Schluss, dass sich der Austausch verbessert und es einige gute Projekte gegeben hat. Es gibt aber weiterhin Luft nach oben, wie es in einer Mitteilung vom Montag hiess. 

Unternehmer gesucht

Im Interview mit Radio Südostschweiz präzisiert Brugger, dass es noch einige Bereiche im Bündner Tourismus gebe, welche bisher noch kaum Beachtung gefunden hätten. So würden der Herbst und der Sommer mit Blick auf den Klimawandel immer wichtiger für den Bündner Tourismus. Hier gäbe es deshalb auch noch einige innovative Projekte umzusetzen, ist Brugger überzeugt.

Der Präsident des Gremiums betont zudem, dass ein Projekt auch nicht von Anfang an für alle Destinationen funktionieren müsse. Unternehmertum sei nicht, gleichzeitig mit allen ein Boot zu besteigen. Auch wenn sich der Tourismusrat noch mehr und bessere Projekte wünscht, wolle man verstärkt auf das Weissbuch setzen. Das Buch gibt es mittlerweile in der zweiten Auflage und neu auch auf Italienisch. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

SO schreibt (über Prof. Dr. Ernst A. Brugger, Präsident des Tourismusrates Graubünden):
"Das Weissbuch soll anregen und motivieren.
Wegen Klimawandel werden Herbst/Sommer wichtiger.
Bilanz nach 365 Tagen Weissbuch: Noch Luft nach oben."
Ich schreibe:
Obige Weis(s)heiten hätten Sie von mir GRATIS bekommen statt für MILLIONEN.
Tour-ismus
Zyn-ismus
Kapital-ismus
"Eine Frage von Leben und Tod" nennt der UN-Generalsekretär das Klima:
https://www.zeit.de/news/2018-12/03/un-generalsekretaer-erderhitzung-fr…
Und was tut GRF zur Klimarettung?
Meines Wissens null (Abgase/Lärm werden immer mehr mehr, Chlorophyll immer weniger), aber GRF tut alles, um mich zur Weissglut (auch eine Art Klimaerhitzung) zu bringen:
Schneeball aus Schokolade!
https://www.graubuenden.ch/schenken?utm_medium=banner&utm_source=pilot&…
Gibt es eine kindischere Verhöhnung dieses Essentials, statt die Ärmel hochzukrempeln und mit meinem Gesundheitstourismus zu beginnen (sorry, aber ALLEINE kann ichs nicht, alleine kann es keiner)?
https://www.youtube.com/watch?v=Sq2lG_42X7s
Siehe meinen Kommentar:
https://www.suedostschweiz.ch/aus-dem-leben/2018-07-28/sorgen-ums-klima…
Dem GR-Wasserschloss VERDUNSTEN Wasserkraftzinsen, Tourismus, Gesundheitstourismus, Landwirtschaft – aber wen interessierts?
Fussball, Alphütta Chur und HCD sind wichtiger.