×

Schwerer Stand für Hängebrücke

Der Davoser «Zaubersteg» soll längste Hängebrücke Graubündens werden. Naturschutzorganisationen passt das Projekt hinten und vorne nicht.

Der «Zaubersteg» ist keine wirkliche touristische Innovation, da bereits etliche Schweizer Destinationen mit Hängebrücken auftrumpfen. Für Davos wäre dieses über das Schiatobel führende Bauwerk mit seiner auf Graubünden bezogenen Rekordlänge von 366 Metern indes ein Tourismusprojekt, dem gästeseitig grosse Aufmerksamkeit zuteil würde. Auf solche lokalen Innovationen ist Davos dringend angewiesen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.