×

Sunstar-Hotels legen dank schneereichem Winter stark zu

Die Sunstar Hotelgruppe mit Häusern unter anderen in Davos, Klosters, Flims, Arosa und Lenzerheide hat im Winter 2017/18 nach sechs Jahren wieder den Sprung in die operative Gewinnzone geschafft.

Südostschweiz
Donnerstag, 06. September 2018, 08:02 Uhr Geschäftsjahr 2017/18
Tourismus Vaz Obervaz Sunstar
Die Sunstar Hotels (im Bild das Haus in Lenzerheide) schaffen den Sprung zurück in die Gewinnzone.
MARCO HARTMANN/ARCHIV

Der schneereiche Winter 2017/18 hat sich klar und deutlich im Jahresergebnis der Sunstar Hotelgruppe niedergeschlagen, wie die Verantwortlichen in einer Mitteilung schreiben. Kein Wunder, wenn neun von zehn Häusern in Schweizer Wintersportorten zu finden sind und fünf davon in Graubünden (Arosa, Davos, Flims, Klosters, Lenzerheide).

In Zahlen ausgedrückt heisst das zum Beispiel: 291'100 Logiernächte, ein Plus von 3,8 Prozent zum Vorjahr; ein Bruttobetriebsgewinn von 9,3 Millionen Franken, ein Plus von elf Prozent und ein Betriebsgewinn (vor Zinsen und Steuern) von 1,8 Millionen Franken, ein Plus von 64 Prozent.

Neue Strategie

Damit weise die Sunstar Gruppe zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder einen operativen Gewinn aus, schreibt die Gruppe weiter. Ziel sei es, die Betriebsergebnisse in den kommenden Jahren kontinuierlich zu verbessern.

Dazu soll auch der auf den vergangenen Winter hin eingeleitete Strategie-Prozesse beitragen. Alle Hotels von Sunstar positionieren sich dem zufolge «individuell, regional stark verankert und fokussiert auf seine Stärken.» Kurz gesagt; Das Sporthotel werde noch «sportlicher», das Familienhotel noch «familiärer» und das Genusshotel noch «vinophiler». (so/fio)

Kommentar schreiben

Kommentar senden