×

Wer seine Zweitwohnung oft nutzt, wird dafür belohnt

Zweitwohnungsbesitzer der elf Oberengadiner Gemeinden kommen in den Genuss vergünstigter Bergbahn-Abos. Zehn Prozent Rabatt gewähren die Gemeinden ihren Zweitheimischen.

Südostschweiz
Mittwoch, 05. September 2018, 15:30 Uhr Rabatt auf Bergbahn-Abo
Winter Corviglia St. Moritz
Zweitheimische kommen im Oberengadin in den Genuss von vergünstigen Jahres-Abos der Bergbahnen.
YANIK BUERKLI/SYMBOLBILD

«Wir wollen unsere Wertschätzung für unsere Zweitheimischen ausdrücken. Denn sie sind wertvolle Botschafter und wichtige Gäste für unser Tal», sagt Martin Aebli, Vorsitzender der Präsidentenkonferenz der Region Maloja. Er spricht über eine neue Aktion, bei der Zweiheimische der elf Oberengadiner Gemeinden einen Rabatt von zehn Prozent auf die Jahreskarten der Bergbahnen erhalten, wie in einer Mitteilung vom Mittwoch steht.

Die Aktion geht von den Gemeinden aus: Die Zweitwohnungsbesitzer kaufen das Abo bei den Bergbahnen zum normalen Preis und können sich den Rabatt dann von ihrer Gemeinde rückerstatten lassen. Dabei profitieren jeweils die ganzen Familien von dem Angebot. Es ist laut Mitteilung ausserdem für Ein, Zwei- und Dreijahres-Abos gültig.

Ein Abonnement ist für Zweitheimische trotz der Ermässigung noch teurer als für Einheimische. Diese haben einen noch tieferen Tarif. Darum fürchtet Aebli von dieser Seite keine kritischen Voten. «Wir sind eine Tourismusregion und leben von den Gästen. Mit dieser Aktion können wir den Zweitwohnungsbesitzern danke sagen, dass sie das Oberengadin frequentieren und hier Wintersport betreiben», so Aebli weiter.

Die Aktion ist laut Aebli aus dem Dialog zwischen Gemeinden und Zweitheimischen entstanden. «Wir erfüllen damit einen Wunsch vieler Zweitwohnungsbesitzer und setzen einen Vorschlag um, welcher auf der Ideenplattform ‹Open Innovation› der Tourismusorganisation diskutiert wurde», sagte Aebli auf Anfrage von Radio Südostschweiz.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Ja Flims/LAAX/Falera könnte sich hier ein gutes Beispiel nehmen, anstatt die TAG einzuführen und somit bei den meisten Zweitwohnungsbesitzern 200-300%-ige Erhöhung der Kurtaxen/TAG. Dafür gibt's auch keine Transparenz, wie die zusätzlichen Einnahmen überhaupt verwendet werden..... - traurig, ärgerlich und schade !!!