×

Ein Rückkehrer hat noch einmal Appetit

Im Verwaltungsrat der Davoser Tourismusorganisation sind bei den bevorstehenden Wahlen keine Wechsel vorgesehen. Es könnte allerdings Zuwachs geben.

Béla
Zier
Donnerstag, 16. August 2018, 04:30 Uhr Davoser Tourismusorganisation
Pius App, Mitbesitzer Schatzalp Davos, kandidiert für den Verwaltungsrat der Davoser Tourismusorganisation.
BÉLA ZIER

Mangels Kandidaturen will sich Paul Petzold (68), Verwaltungsratspräsident der Davos Destinations-Organisation, an der im Oktober stattfindenden Generalversammlung für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellen.

Auch die übrigen sechs Verwaltungsratsmitglieder werden bei den Gesamterneuerungswahlen wieder antreten. Damit würde in dem Gremium personell alles beim Alten bleiben und es wären weiterhin sieben Verwaltungsratssitze besetzt.

Maximal könnten gemäss den Statuten der genossenschaftlich organisierten Destination jedoch acht Verwaltungsräte gewählt werden, und für diesen freien Sitz will sich Pius App bewerben. Das bestätigte der 72-Jährige auf Anfrage: «Wenn entsprechendes Interesse besteht, stelle ich mich zur Verfügung.»

App hatte Amt schon mal inne

App ist Mitbesitzer der Davoser Schatzalp und steht der Berghotel Schatzalp AG als Verwaltungsratspräsident vor. Der Unternehmer ist bekannt dafür, dass er frank und frei zu sagen pflegt, was er denkt.

«Eine alternative Meinung im Verwaltungsrat würde guttun.»

Was die mögliche Verwaltungsratstätigkeit bei der Tourismusorganisation betrifft, so wäre App kein Neuling. Er war in dem Gremium bereits von 2001 bis 2005 vertreten. Sein Ausstieg erfolgte seinerzeit durch Rücktritt.

Dass er sich nun wieder als Verwaltungsrat ins Gespräch bringt, erklärte App so: «Ich stelle einfach fest, dass viele Genossenschafter mit der Tourismusorganisation nicht zufrieden sind.» Eine «alternative Meinung» im Verwaltungsrat würde guttun, ist App überzeugt.

Folgen weitere Kandidaturen?

Dazu, dass im Verwaltungsrat der Tourismusorganisation eigentlich eine Verjüngung der Mitglieder angestrebt wird, sagte der 72-Jährige: «Ich habe das Gefühl, dass ich es immer noch bringe.»

Vielleicht bewirke seine Bewerbung, dass sich anlässlich der Gesamterneuerungswahlen auch noch weitere Personen für ein Verwaltungsratsmandat zur Verfügung stellten, so App.

Kommentar schreiben

Kommentar senden