×

Dank Asiaten wieder mehr als eine Million Gäste auf Jungfraujoch

Im Jahr 2017 fuhren über eine Million Ausflügler auf das Jungfraujoch im Berner Oberland. Dies sind 13,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Den Zuwachs führen die Jungfraubahnen auf die aktive Bearbeitung der asiatischen Märkte zurück.

Agentur
sda
Freitag, 05. Januar 2018, 08:51 Uhr Interlaken
Auf 3466 Meter über Meer lassen sich diese Touristen aus Asien fotografieren: Mehr als eine Million Menschen besuchten 2017 das Jungfraujoch (Archiv)
Auf 3466 Meter über Meer lassen sich diese Touristen aus Asien fotografieren: Mehr als eine Million Menschen besuchten 2017 das Jungfraujoch (Archiv)
KEYSTONE/MANUEL LOPEZ

Mit 1«041»500 Personen wurde auch das bisherige Rekordjahr 2015 um 3,4 Prozent übertroffen, wie die Jungfraubahn Holding am Freitag mitteilte. Damals war erstmals die Millionengrenze geknackt worden.

Optimistisch blicken die Jungfraubahnen auch auf die angelaufene Wintersportsaison. Dank des frühen Schneefalls und kalter Temperaturen konnte bereits ab November Ski und Snowboard gefahren werden. Die Bahngruppe ist mit über 60 Prozent an der Wintersportdestination Jungfrau Ski Region beteiligt.

Vom Saisonstart bis 2. Januar wurden 180'000 sogenannte Skier Visits verzeichnet - 60 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode vor einem Jahr. Dennoch liegen die aktuellen Zahlen weiterhin deutlich (minus 13 Prozent) hinter der bisher besten Wintersportsaison 2007/2008 zurück.

Kommentar schreiben

Kommentar senden