×

«Chatbot Bea» macht das Leben leichter

Die Destination Davos Klosters setzt mit ihrem «Chatbot Bea» auf den digitalen Wandel. Als Alltagshelfer gib Bea auf der Webseite über das Facebook-Messanger-Fenster Auskunft zu Themen wie Wetter, Pisten oder Veranstaltungen.

Sandra
Steiner
Donnerstag, 04. Januar 2018, 12:00 Uhr Chatbot
Über den Facebook-Messenger beantwortet «Chatbot Bea» rund um die Uhr Fragen.
PRESSEBILD, DAVOS KLOSTERS

«Hi, ich bin Bea!» So die Begrüssung von «Chatbot Bea», wenn man unter www.davos.ch auf das entsprechende Icon am unteren Bildrand klickt. Hat man nun eine Frage zu den Themen Wetter, Veranstaltungen, Pisten, Anlagen, Skitickets oder Unterkünfte, kann es losgehen. Bea öffnet nämlich direkt auf der Webseite das Facebook-Messenger-Fenster. Geantwortet wird in der Regel sofort – also innerhalb weniger Sekunden. Da staunt man irgendwie nicht schlecht. 

Chatbots als Innovation im digitalen Kundendienst

Chatbots gelten als Puzzleteil zwischen Mensch und Roboter. Sie dienen als Alltagshelfer, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen. So will auch die Destination Davos Klosters ihren Gästen mit dem eigenen Chatbot das Leben vereinfachen. Als eine der ersten Tourismusdestinationen setzen sie deshalb auf die neuste Innovation im digitalen Kundendienst. «Chatbot Bea» befindet sich im Moment noch in der Beta-Testphase und lernt kontinuierlich dazu.

Kommentar schreiben

Kommentar senden