×

Livia Altmann

Im Alter von 21 Jahren ist die Aroserin bereits Captain der Nationalmannschaft und der ZSC Lions.

Südostschweiz
Mittwoch, 04. Mai 2016, 17:51 Uhr Eishockey
Livia Altmann – im August wagt sie den Schritt ins Ausland. Bild Yanik Bürkli

Olympia-Bronze gewann sie in Sotschi 2014 als Teenagerin. Mit den ZSC Lions, für die sie seit 2012 spielt, hat Livia Altmann diese Saison zum zweiten Mal die Schweizer Meisterschaft gewonnen. Mit 21 Jahren hat sie erreicht, wovon viele andere eine ganze Karriere lang nur träumen können.

Wenn die «Löwinnen» ihre Krallen ausfahren, kann nur Lugano einigermassen mithalten – und das mit zwei Eistrainings pro Woche. Mit den Junioren der ZSC Lions absolviert die aufgestellte Aroserin zwei zusätzliche Einheiten.

Ab August wird sie für die Colgate Raiders in Hamilton, New York Universitätshockey auf höchster Stufe spielen. Dann wird sie endlich täglich auf dem Eis stehen können.

Mädchen, geht Eishockey spielen!

Der Schritt ins kompetitivere Business in Nordamerika ist der einzige logische Schritt. Für Altmann – bereits Captain der Nationalmannschaft – bieten die Strukturen in der Schweiz zu wenig.

Viele Mädchen scheuen sich vor der harten Spielweise im Eishockey. Dabei werden die «Ladies» durch das Regelwerk geschützt. Checks sind nicht erlaubt und Gitterhelme Pflicht.

«Da es nicht viele lizenzierte Spielerinnen gibt, ist der Weg an die Spitze relativ kurz», sagt Altmann. Es sei ein Privileg, an internationalen Turnieren teilnehmen zu können, ohne Profi zu sein: «Mädchen, beginnt mit dem Eishockey, es lohnt sich!» (so)

 

TV Südostschweiz, «so infortmiert», 10.05.2016.

 

Radio Südostschweiz, Sportbulletin, 09.05.2016.

Du möchtest Livia Altmann zur Bündner Sportlerin des Jahres wählen? Hier geht es zur Abstimmung.

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden