×

Diese Bündner Athletinnen und Athleten stehen am Wochenende im Einsatz

Am Wochenende starten wieder einige Bündner Wintersportlerinnen und Wintersportler in verschiedenen Sportarten. Hier gibt es die Übersicht.

Lars
Morger
01.12.22 - 15:20 Uhr
Wintersport
Raus aus dem Starthaus: Das heisst es am Wochenende auch für die Schweizer Männer in Beaver Creek.
Raus aus dem Starthaus: Das heisst es am Wochenende auch für die Schweizer Männer in Beaver Creek.
Bild John Locher / AP

Während der Skizirkus der Männer von Lake Louise in Kanada weiter südlich nach Beaver Creek gezogen ist, starten die Frauen an diesem Wochenende im kanadischen Banff-Nationalpark. Doch auch im Biathlon (im finnischen Kontiolahti) und Langlauf (Lillehammer/NOR) werden Weltcuprennen ausgetragen. Wir bieten euch den Überblick über alle Bündner Starterinnen und Starter. 

Ski alpin, Männer

Freitag, 18.15 Uhr und Samstag, 18.00 Uhr: Abfahrt der Männer in Beaver Creek (USA)

Bündner Teilnehmer: Stefan Rogentin und ev. Gino Caviezel

Sonntag, 18.00 Uhr: Super-G der Männer in Beaver Creek (USA)

Bündner Teilnehmer: Gino Caviezel und Stefan Rogentin

Eigentlich wäre mit Mauro Caviezel in Nordamerika auch noch ein dritter Bündner Fahrer am Start gewesen. Nach seinem Sturz wird er jedoch die Rennen auf der «Birds of Prey» verpassen. Zwar geht es ihm schon wieder besser und er kann auch schon wieder Sprüche klopfen. Er ist mittlerweile auch wieder gut in der Schweiz angekommen. Dennoch ist die Diagnose niederschmetternd. So erleidet Caviezel ein Schädel-Hirn-Trauma und wird wohl länger ausfallen. Der Rest des Körpers blieb nebst Schrammen, Prellungen und Zerrungen weitgehend unverletzt. 

So bleiben mit Stefan Rogentin und Gino Caviezel zwei Bündner Starter. Rogentin hat mit Platz 9 in Lake Louise gezeigt, dass er im Super-G schon wieder zu den besten der Welt gehört. Caviezel musste in Kanada nach dem Sturz seines Bruders antreten und konnte sich verständlicherweise nicht mit letzter Konsequenz den Hang herunter stürzen. So landete er mit 2,5 Sekunden Rückstand auf Sieger Marco Odermatt auf Platz 38. Er dürfte sich an diesem Wochenende steigern können. Ob er auch in der Abfahrt an den Start geht, ist offen. Die Trainings hat er absolviert. 

Schon wieder gut in Form: Stefan Rogentin auf seiner Fahrt zu Platz 9 in Lake Louise.
Schon wieder gut in Form: Stefan Rogentin auf seiner Fahrt zu Platz 9 in Lake Louise.

Ski alpin, Frauen

Freitag, 20.00 und Samstag, 20.30 Uhr: Zwei Abfahrten in Lake Louise (CAN)

Bündner Teilnehmerin: Stephanie Jenal

Sonntag, 19.00 Uhr: Super-G in Lake Louise (CAN)

Bündner Teilnehmerin: ev. Stephanie Jenal

Stephanie Jenal bestreitet in Lake Louise ihr erstes Weltcuprennen in dieser Saison. Sie wird sicher in der Abfahrt starten, allenfalls auch im Super-G. Im ersten Abfahrtstraining fuhr sie auf Rang 32.

In Kanada am Start: Stephanie Jenal bestreitet am Wochenende das erste Weltcuprennen der Saison.
In Kanada am Start: Stephanie Jenal bestreitet am Wochenende das erste Weltcuprennen der Saison.

Langlauf, Frauen und Männer

Freitag, ab 11 Uhr: 10 Kilometer der Frauen und der Männer in Lillehammer (NOR)

Bündner Teilnehmende: ev. Valerio Grond, Nadja Kälin

Samstag, ab 9.30 Uhr: Sprint freie Technik der Frauen und Männer in Lillehammer (NOR)

Bündner Teilnehmerin: Valerio Grond, ev. Nadja Kälin

Sonntag, ab 10.45 Uhr: 20 Kilometer Massenstart Frauen und Männer in Lillehammer (NOR)

Bündner Teilnehmerin: Nadja Kälin, ev. Valerio Grond

Valerio Grond hat am vergangenen Wochenende sein Potenzial im Sprint angedeutet. Obwohl er die klassische Technik nicht so mag, überzeugte er in der Qualifikation mit Platz 6. Auch wenn es am Schluss «nur» Platz 21 gab, ist es ein gelungener Start. Die Engadinerin Kälin lief über 10 Kilometer auf den 48. Platz und arbeitete sich in der Verfolgung über 20 Kilometer auf Platz 42 vor. 

Gelungener Auftakt: Valerio Grond nach seinem Rennen im finnischen Ruka.
Gelungener Auftakt: Valerio Grond nach seinem Rennen im finnischen Ruka.

Biathlon, Frauen

Samstag, 13.45 Uhr: Sprint der Frauen über 7,5 Kilometer in Kontiolahti (FIN)

Bündner Teilnehmende: Elisa Gasparin, Aita Gasparin, Lea Meier

Sonntag, 14.15 Uhr: Verfolgung der Frauen über 10 Kilometer in Kontiolahti (FIN)

Bündner Teilnehmerin: ev. Elisa Gasparin, ev. Aita Gasparin, ev. Lea Meier

Die beiden erfahrenen Bündnerinnen Elisa Gasparin und Aita Gasparin sind gut in die neue Saison gestartet. Im Einzelrennen vom Mittwoch klassierten sich beide in den Top 25. Elisa wurde 14., Aita reihte sich auf Platz 21 ein. Am Wochenende stehen nun nach den Staffelrennen vom Donnerstag der Sprint und die Verfolgung auf dem Programm.

Starker Start: Elisa Gasparin überzeugt im Einzel von Kontiolahti mit Platz 14.
Starker Start: Elisa Gasparin überzeugt im Einzel von Kontiolahti mit Platz 14.

Lars Morger arbeitet seit 2022 als Redaktor Sport mit Schwerpunkt Eishockey für die Sportredaktion der «Südostschweiz»-Medienfamilie. Mehr Infos

Kommentieren
Kommentar senden

«Powerplay» Newsletter abonnieren

Always stay up to date with all things icehockey.

Mehr zu Wintersport MEHR