×

Engadinerin Kälin gewinnt überraschend WM-Bronze

Die Engadinerin Marina Kälin läuft an der U23-WM der Langläuferinnen überraschend aufs Podest. Über 10 km Einzelstart gewinnt die 23-Jährige Bronze.

Roman
Michel
03.02.23 - 09:05 Uhr
Schneesport
Bronze: Marina Kälin steigt an der U23-WM aufs Podium.
Bronze: Marina Kälin steigt an der U23-WM aufs Podium.
Bild Swiss-Ski

Bündner Jubel im kanadischen Whistler. An der U23-WM im Langlauf feiert die Engadinerin Marina Kälin ihren bislang grössten Erfolg. Über 10 km Skating mit Einzelstart gewinnt die 19-Jährige Bronze. Rund 15 Sekunden verliert sie auf die Siegerzeit. 

«Ich reiste eigentlich mit der Hoffnung auf eine Top-10-Platzierung nach Whistler. Dass nun eine Medaille herausschaute, ist einfach nur toll», so Kälin gegenüber Swiss-Ski.

Mit ihrem Exploit tritt die mehrfache U20-Schweizer-Meisterin in die Fussstapfen von Siri Wigger. Die Zürcher Oberländerin errang 2020 als 16-Jährige Bronze sowohl über 15 km als auch im Sprint, zudem triumphierte sie mit der Teamstaffel. Auch Marinas Schwester Nadja Kälin ist Langläuferin, gewann 2020 an der Junioren-WM Gold mit der Staffel. 
 

Roman Michel ist Leiter Sport. Er arbeitet als Sportreporter und -moderator bei TV Südostschweiz. Weiter schreibt er für die gemeinsame Sportredaktion der Zeitung Südostschweiz und suedostschweiz.ch. Roman Michel studierte Journalismus und Organisationskommunikation und arbeitet seit 2017 für die Medienfamilie Südostschweiz. Mehr Infos

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Schneesport MEHR