×

Der Bündner Weltcup-Dezember

St. Moritz, Davos, Arosa und Lenzerheide sind allesamt Austragungsorte für diverse Weltcup-Anlässe im Dezember. Ski-, Langlauf- und Skicrossfans dürfen sich freuen.

03.12.21 - 15:40 Uhr
Wintersport
Ski, Langlauf, Skicross und nochmals Langlauf: Graubünden trägt vier Weltcup-Anlässe aus im Dezember.
Ski, Langlauf, Skicross und nochmals Langlauf: Graubünden trägt vier Weltcup-Anlässe aus im Dezember.
Bilder Keystone

Die Wintersportwelt blickt im Dezember auf Graubünden. Gleich vier Weltcup-Anlässe gehen ab dem 11. Dezember über die Bündner Schneebühne. Weil der Bundesrat am Freitag die zehntägige Quarantänepflicht für Einreisende aus Ländern mit einer starken Verbreitung der Coronavirusvariante Omikron ab kommenden Montag aufhebt, dürften die Anlässe gesichert sein.

Ski Alpin in St. Moritz

Die Skirennfahrerinnen um Lara Gut-Behrami, Corinne Suter oder der Davoserin Jasmine Flury machen den einen Auftakt in St. Moritz. Am 11. und 12. Dezember fahren sie in zwei Super-G-Rennen um Weltcuppunkte. Die Rennen finden auf der WM-Strecke «Engiadina» im Gebiet Corviglia und Salastrains statt. Start ist jeweils um 11.30 Uhr.

Langlauf in Davos

Am gleichen Wochenende treffen sich die besten Langläuferinnen und Langläufer in Davos, wo die 48. Austragung des «Davos Nordic» stattfindet. Ab 11.45 geht es mit den Sprints (Prolog) der Frauen und Männer los. Die Finals werden ab 14.15 Uhr ausgetragen. Am Sonntag ab 11.40 Uhr geht es für die Männer über 15 Kilometer in der freien Technik. Die Frauen starten ab 14 Uhr über zehn Kilometer, ebenfalls in der freien Technik. Mit Dario Cologna und Laurien van der Graaff sind zwei Einheimische zum letzten Mal in Davos an einem Weltcuprennen am Start. Gespannt sein darf man auch auf die weiteren Bündner. Spätestens seit letztem Jahr weiss man, dass das Davos Nordic für Überraschungen gut sein kann. Mit Valerio Grond schaffte es vor einem Jahr ein Einheimischer an seinem ersten Weltcup-Rennen auf den starken sechsten Rang.

Skicross in Arosa

Nur zwei Tage später, am 14. Dezember, findet in Arosa der Skicross-Weltcup der Frauen und Männer statt. Am ersten Tag finden die Einzelrennen statt. Die Frauen starten ab 18.30 Uhr. Gespannt sein darf man auch hier auf die Leistung einer Bündnerin. Talina Gantenbein hat im letzten Winter den Sprung in die Weltspitze geschafft. Bei den Männern, die um 20.10 Uhr starten, sind gleich mehrere Bündner Mitfavoriten am Start. Angeführt vom Weltmeister Alex Fiva. Aber auch Joos Berry oder Armin Niederer möchten ein Wörtchen um den Heimsieg mitreden. Am Mittwoch, 15. Dezember, kommt es in Arosa zudem zu einem Team-Event. Dieser startet ab 20.15 Uhr.

Langlauf in Lenzerheide

Nach Weihnachten nimmt der Langlauf-Tross die 16. «Tour de Ski» in Angriff – mit Start in Lenzerheide. In der Biathlon Arena stehen am Samstag, 28. Dezember, Sprints in der Skating-Technik auf dem Programm. Los geht es um 11.30 Uhr mit der Qualifikation der Frauen und Männer. Um 14 Uhr finden die Finalen Sprints (freie Technik) statt. Anlässlich der zweiten Etappe am Folgetag messen sich die Langläuferinnen (10 km) und Langläufer (15 km) in Distanzrennen mit Einzelstart in der klassischen Technik. Start der Frauen ist um 13.30 Uhr, die Männer legen ab 15 Uhr los.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Wintersport MEHR