×

Cologna beim letzten Heimrennen mit Pech

Cologna beim letzten Heimrennen mit Pech

Dario Cologna läuft an der zweiten Etappe der Tour de Ski in Lenzerheide auf den 20. Rang im Einzelrennen über 15 Kilometer klassisch. Ein Stockbruch verhinderte eine bessere Klassierung.

29.12.21 - 16:25 Uhr
Wintersport

Beim überlegenen Sieg des Finnen Iivo Niskanen (19 Sekunden vor Alexander Bolshunov und 25 Sekunden vor Paal Golberg) wird Dario Cologna vom Pech verfolgt.

Nach einem guten Start brach ihm während des Rennens zum zweiten Mal in dieser Saison ein Stock. Mit Rang 20 ist er aber immer noch der beste Schweizer. Im Interview gegenüber SRF spricht der Münstertaler über das Malheur. «Sehr schade, schon wieder ein Stockbruch. Es war ein blöder Moment, ich habe den Anschluss an die Gruppe verloren. Ich war nicht so schlecht dabei, hatte einen guten Rhythmus. Wäre schöne gewesen, hätte ich mitgehen können, um in der letzten Runde angreifen zu können. So war es aber wieder ein Rhythmusbrecher.»

Für Dario Cologna endet damit das letzte Weltcuprennen auf Schweizer Boden enttäuschend. Dennoch meint er: «Es war ein schönes Rennen. Klar erhofft man sich immer etwas mehr, aber man muss realistisch sein. Heute ist noch nicht alles aufgegangen. Aber am Ende bleiben die schönen Momente, dazu gehören auch die Siege hier auf der Lenzerheide. Und ich weiss, dass ich noch mehr kann und das muss ich mitnehmen für die nächsten Rennen.»

Zweitbester Schweizer ist mit Jonas Baumann ebenfalls ein Bündner. Der Davoser landete auf dem 22. Rang.

Am Freitag geht die Tour de Ski im deutschen Oberstdorf weiter. Zwei Massenstartrennen stehen dort vor Jahresfrist auf dem Programm.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Wintersport MEHR