×

Andri Ragettli: «Manchmal frage ich mich auch, wie ich das geschafft habe»

Andri Ragettli startet am Freitag mit dem Big Air Chur in die neue Saison. Der 24-jährige Freeskier freut sich extrem auf den Anlass zu Hause. Auch weil er sich viel besser vorbereitet fühlt als in der Vorsaison.

Stefan
Salzmann
20.10.22 - 04:30 Uhr
Wintersport

Freeskier Andri Ragettli steht nach seinem verletzungsbedingten Fehlen im Vorjahr am Freitag erstmals am Big Air Chur im Einsatz. Die Vorfreude ist gross, auch weil seine Familie und Freunde vor Ort dabei sein werden. Und obwohl der 24-Jährige statt vier Wochen Vorbereitung wie im vergangenen Jahr nun im Sommer vier Monate trainieren konnte, warnt er vor zu hohen Erwartungen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!