×

Engadin übernimmt Langlauf-Weltcup von Oslo

Engadin übernimmt Langlauf-Weltcup von Oslo

Swiss-Ski und das lokale Organisationskommitee im Engadin haben von der FIS den Zuschlag für den abgesagten Langlauf-Weltcup in Oslo erhalten.

Südostschweiz
vor 2 Monaten in
Wintersport
Nordic Langlauf Training
Die Rennen werden auf SRF, RTS und RSI live übertragen. Zuschauer vor Ort sind nicht zugelassen.
ARCHIV / PHILIPP BAER

Am 13. und 14. März wird der Langlauf-Weltcup nicht in Oslo, sondern im Engadin stattfinden. Das teilte Swiss Ski am Samstagabend mit. In Silvaplana sollen am ersten Wettkampftag die Massenstart-Rennen in der klassischen Technik über 10 respektive 15 Kilometer starten. Am Sonntag steht auf der leicht angepassten Strecke des Engadin Skimarathon eine Verfolgung über 30 Kilometer bzw. 50 Kilometer auf dem Programm. Das Ziel befindet sich gemäss Organisatoren in S-chanf.

«Das Langlauf-Herz hat bei der zweiten Covid-19-bedingten Absage des Engadin Skimarathon stark geblutet. Umso schöner, dass wir nun die weltbesten Langlauf-Athletinnen und -Athleten im Engadin begrüssen dürfen», wird Hippolyt Kempf, Direktor Nordisch von Swiss-Ski in der Mitteilung zitiert.

«Ein Weltcup Rennen auf der Engadin Skimarathon Strecke ist eines der ganz grossen Höhepunkte in der langen Geschichte des Engadin Skimarathons und dies nachdem der richtige Engadiner zwei Mal abgesagt werden musste», sagt OK-Präsident des Langlauf Weltcups Engadin, Menduri Kasper gemäss Swiss-Ski.

Die Rennen werden auf SRF, RTS und RSI live übertragen. Zuschauer vor Ort sind nicht zugelassen. (jas)

Kommentieren

Kommentar senden