×

Mittner will mit einer Schanze in Tschierv für Spannung sorgen

Die Qualifikationsläufe des Sprints an der Tour de Ski in Tschierv haben erst gerade begonnen. Für Spektakel sorgen sollen künstliche Hindernisse – ein Novum im Langlauf-Weltcup.

Südostschweiz
Dienstag, 01. Januar 2019, 09:48 Uhr Tour de Ski
Tour de Ski Val Müstair
YANIK BÜRKLI

Das OK der Tour de Ski in der Val Müstair unter Präsident Guido Mittner hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, wie die «NZZ« berichtet: Auf der Sprintstrecke hat es zwei Wellenbahnen sowie eine Schanze eingebaut. Die neue Strecke wurde am Montagnachmittag vom Weltverband FIS genehmigt.

Selbst erstaunt

Zwei versetzte Wellenbahnen sollen die Athleten zur Qual der Linienwahl führen. Und direkt nach dem höchsten Punkt bauten die Organisatoren eine Schanze, die die Langläufer zu kleinen Sprüngen zwingt. Gemäss NZZ war OK-Präsident Guido Mittner selbst darüber erstaunt, dass alles «so schlank» über die Bühne ging. So habe zum  Beispiel der Organisator aus Oberstdorf, der nächsten Station der Tour de Ski, nachgefragt, wie Mittner das erreicht habe. Er selbst versuche seit Jahren, auf der Sprintstrecke künstliche Hindernisse einzubauen. Bislang aber ohne Erfolg. (sz)

Kommentar schreiben

Kommentar senden