×

Skicross-Rennen in Arosa muss verschoben werden

Aufgrund der warmen Temperaturen und dem spärlichen Schneefall der letzten Wochen muss das Weltcup-Rennen in Arosa vom 11. Dezember auf den 17. Dezember verschoben werden.

Südostschweiz
Dienstag, 04. Dezember 2018, 07:56 Uhr Zu wenig Schnee
Die Skicross-Weltcuprennen werden dieses Jahr in Arosa nicht wie geplant stattfinden.
RICCARDO GÖTZ

Das Skicross-Weltcup-Rennen vom 11. Dezember in Arosa ist vom Ski-Weltverband (FIS) auf den 17. Dezember verschoben worden. Die Prognose für die nächste Woche sei vielversprechend, hiess es am Montagabend in einer Medienmitteilung des Veranstalters. Bereits zuvor war durchgesickert, dass der Event im Rahmen der «Cross Alps Tour» nicht wie geplant am 11. Dezember wird stattfinden können.

Auch die Rennen im französischen Val Thorens zwischen dem 6. und 8. Dezember mussten abgesagt werden. Wie in Arosa war es auch in Val Thorens noch nicht möglich, die benötigten Schneemassen bereitzustellen.

Das Rennen in Arosa wird am 17. Dezember unverändert am Abend ausgetragen und fällt somit in die Kategorie «Nachtsprint». Start ist jedoch neu um 19.30 Uhr statt um 20.15 Uhr.

Kommentar schreiben

Kommentar senden