×

Die Bündner Skicrosser sind in den Startblöcken

Am Freitag startet in Val Thorens die Weltcup-Saison. Bereits nächste Woche steht der Nachtsprint in Arosa auf dem Programm.

Südostschweiz
Dienstag, 05. Dezember 2017, 15:25 Uhr Skicross
Armin Niederer, Joos Berry und Alex Fiva (von links) im Krafttraining vor dem Saisonstart.
OLIVIA ITEM

Am Freitag wird im französischen Val Thorens die Weltcup-Saison der Skircrosser eröffnet. Wie bereits vergangenes Jahr gilt es für die Athletinnen und Athleten dann auf den Punkt bereit zu sein. Zum zweiten Mal wird die Saison mit der «Cross Alps Tour», dem Pendant zur «Tour de Ski» der Langläufer, lanciert. Sechs Rennen in 16 Tagen stehen dann auf dem Programm – oder die Hälfte der Weltcup-Saison.

Die «Cross Alps Tour» (Trailer FIS)

Nach den beiden Events am Freitag und Samstag in Val Thorens zieht der Skicross-Zirkus nach Arosa, wo am Dienstag (20.15 Uhr) ein Nachtsprint ausgetragen wird. Ein Rennen in Montafon (AUT) sowie zwei im italienischen Innichen schliessen die«Cross Alps Tour» ab.

Mit Alex Fiva und Armin Niederer starten auch heuer zwei Bündner Athleten mit Sieg-Ambitionen im die Weltcup-Saison. Der Prättigauer Joos Berry macht das Bündner «Weltcup-Päckli» komplett.

Gegenüber Radio Südostschweiz blicken Fiva, Niederer und Berry auf die Weltcup-Saison voraus

Kommentar schreiben

Kommentar senden