×

Mehrere Beinverletzungen

Mauro Caviezel im Pech. Vergangene Woche flog der 27-jährige beim Super-G-Training in Sölden heftig von der Piste ab und zog sich an den Beinen mehrere Verletzungen zu.

Südostschweiz
19.04.16 - 10:06 Uhr
Asylpolitik

Nachdem der Bündner Skirennfahrer Mauro Caviezel den ganzen Wettkampfwinter 2015/16 wegen einer Verletzung verpasst hatte, stürzte er vergangene Woche im Training in Sölden schwer und zog sich mehrere Verletzungen zu. Die schreibt «skionline.ch» in einer Mitteilung.

«Es war eine der letzten Fahrten des Winters. Caviezel verliert im Super-G-Training bei einem Geländeübergang die Balance und landet nur auf einem Ski. Danach verdreht es Caviezel, er stürzt und überschlägt sich mehrmals», so das Onlineportal.

 

Caviezel gegenüber «skionline.ch»: «Ich habe ein Bone Bruise (Knochenmarksödem/Knochenprellung) im rchten Knie, das Innenband angerissen und einen Knochenriss am linken Wadenbein – mehr zum Glück nicht.»

Wadenbein schon mal gebrochen

Im September 2015 hatte sich Caviezel beim Sturz im Schneetraining in Chile das nun wieder in Mitleidenschaft gezogene linke Wadenbein gebrochen. Weil der Bruch genau auf Höhe des Skischuhrandes lag, entschied sich der Bündner im Januar 2016, dass er im laufenden Winter keine Rennen bestreiten wird. (bor)

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Asylpolitik MEHR