×

Saisonende auch für Sandro Viletta

Sandro Viletta kämpft weiterhin mit den Folgen einer Knochenprellung am rechten Knie. Weil eine wettkampfmässige Belastung nach wie vor nicht möglich ist, hat der 29-jährige Bündner entschieden, in diesem Winter keine Rennen mehr zu bestreiten.

Südostschweiz
12.01.16 - 08:48 Uhr
Asylpolitik

Nach der Verletzung im Abfahrtstraining in Gröden von Mitte Dezember liessen meine Kniebeschwerden keine Vorbereitung für die anstehenden Rennen zu. Insbesondere in angewinkelten Positionen, die für das Skirennfahren zentral sind, bereitet mir die Knochenprellung Schmerzen. Unter diesen Voraussetzungen ist eine Teilnahme in Wengen, Kitzbühel und Co. für mich unvorstellbar, wird der 29-jährige Sandro Viletta in einer Mitteilung von Swiss-Ski zitiert.

Entsprechend will sich der Olympiasieger in der Super-Kombination ab sofort der Rekonvaleszenz und einem Aufbau im Rahmen des zur Zeit Möglichen widmen, um im Hinblick auf die Heim-WM in St. Moritz im kommenden Winter voll leistungsfähig zu sein.

Bereits vorige Woche wurde bekannt, dass auch der Glarner Patrick Küng (31) die Saison aufgrund einer Verletzung der Patellasehne am linken Knie frühzeitig abbricht («suedostschweiz.ch» berichtete). (so)

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Asylpolitik MEHR