×

Mike Schmid tritt zurück

Am Tag des Weltcup-Starts im Montafon erklärt Skicrosser Mike Schmid seinen Rücktritt vom Spitzensport. Der Olympiasieger von 2010 verspürt zu grosse Knieschmerzen.

Südostschweiz
04.12.15 - 11:09 Uhr
Asylpolitik

Zwischen 2008 und 2013 erlitt der 31-jährige Berner Oberländer nicht weniger als fünf Kreuzbandrisse, den letzten 2014 in der Qualifikation des Olympia-Wettkampfs von Sotschi. Diesmal schaffte Schmid den Anschluss nicht mehr. "Ich wollte in der Saison 2015/2016 nochmals voll angreifen, habe in diesem Sommer sehr gut trainieren können und war sehr zuversichtlich, dass meine Knie wieder voll belastbar sind", erklärte er. "Nach mehreren Schneetrainings musste ich aber feststellen, dass ich immer wieder Schmerzen in den Knien habe und so in den Rennen nicht das volle Risiko eingehen kann."

Grösster Erfolg war die Goldmedaille bei der Olympia-Premiere der Sportart Skicross im Jahr 2010. Dazu erreichte er 13 Podestplätze im FIS-Weltcup (sechs Siege) und gewann den Gesamt-Weltcup in der Olympia-Saison 2009/10.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Asylpolitik MEHR