×

Knapper Derbysieg vor vollen Rängen

Knapper Derbysieg vor vollen Rängen

Alligator Malans setzt sich gegen ein ebenbürtiges Chur Unihockey mit 5:4 nach Verlängerung durch. Auch spektakulär und erlösend: endlich wieder maskenfreier Unihockeygenuss auf der Tribüne.

Südostschweiz
20.02.22 - 11:12 Uhr
Unihockey
Bestplayer Remo Buch hatte mit seinen zwei Toren massgeblichen Anteil am knappen Sieg im Derby.
Bestplayer Remo Buch hatte mit seinen zwei Toren massgeblichen Anteil am knappen Sieg im Derby.
Bild Erwin Keller

Von Thomas Rentsch / UHC Alligator Malans

Kurz vor Ablauf der Verlängerung erarbeitet die Malanser Flügelzange mit Remo Buchli und Mike Jäger einen Ballgewinn hinter dem Churer Tor. Ein Pass in den Slot, ein kurzer Ableger von Romano Schubiger auf Tim Braillard, der nicht lange fackelte und seine Farben jubeln liess.

«Das hat gutgetan, wieder einmal zu gewinnen!» meinte Captain Florian Tromm nach dem Spiel. Die schwierigen letzten Partien, die mit wenig Wettkampfglück, haarsträubenden Fehlern und Problemen mit der Spielanlage aufwarteten, nagten spürbar an der Zuversicht der Alligatoren. Chur Unihockey agierte denn auch selbstsicherer und zielstrebiger und hatte ein Chancenplus im ersten Drittel. Die 2:1 Führung zur Pause war daher verdient, die Hauptstädter generierten Gefahr, sobald sie in Ballbesitz gelangten. Malans legte seinen Fokus auf ein sicheres Passspiel, die Vermeidung von einfachen Fehlern in der Auslösung. Dabei war im Spiel ohne Ball deutlich mehr Bewegung, der zuletzt vermisste Zug aufs Tor wurde nun öfters in der Feldmitte gesucht. Der Alligatoren-Captain berichtet vom Gameplan: «Wir wollten mutig in den Abschluss gehen, etwas wagen. Und gleichzeitig die Balance in unserem System aufrechterhalten. Das ist eine Gratwanderung, wenn man ein paar unglückliche Spiele hinter sich hat.»

«Wir wollten mutig in den Abschluss gehen, etwas wagen. Und gleichzeitig die Balance in unserem System aufrechterhalten. Das ist eine Gratwanderung, wenn man ein paar unglückliche Spiele hinter sich hat.»

Dieser Plan sollte mit zunehmender Dauer des Spiels immer besser funktionieren. Nach einer Serie von konsequenzenfreien Bankstrafen im Mittelabschnitt war es Topscorer Remo Buchli, der mit seinem zweiten Treffer des Abends für Begeisterung sorgte: sein 2:2, ein No-Look-Backhander in den Netzhimmel, war für sich die Anreise nach Maienfeld wert. Kurz darauf veredelte Joel Friolet das starke Mitteldrittel mit dem Führungstreffer, nachdem ein Auswurf des Churer Torhüters abgefangen wurde.

Das Derby bot im Schlussabschnitt viel Spektakel: knapper Spielstand, einige Metalltreffer, Materialschäden, verletzungsbedingte Ausfälle und zwei Teams, die mit einer gewissen Dringlichkeit den Sieg suchten. Der etwas überraschende Churer Ausgleich durch Leon Schlegel in der 50. Minute führte zu wütendem Anrennen der Alligatoren. Dieses wurde kurz darauf belohnt, als Joshua Schnell nach exquisiter Ballannahme Christoph Camenisch das 4:3 ermöglichte. Einer der wenigen individuellen Fehler in der Malanser Abwehr verhinderte den Gewinn von drei Punkten. Der Ausgleich durch den Churer Topskorer Helin (57) läutete eine intensive Schlussphase ein. Grosschancen und Bigsaves auf beiden Seiten wurden auf der Tribüne lautstark und maskenfrei gefeiert.

Die Alligatoren haben sich mit den zwei Punkten die Playoffqualifikation vor der letzten Runde gesichert. Rang vier und Heimrecht in der ersten Serie sind aber ausser Reichweite. Die Hauptstädter benötigen am Sonntag einen Sieg in Köniz oder die Schützenhilfe von Malans und Sarnen. Ein spannender Sonntagabend steht bevor. Spielbeginn alle Partien 18:00 Uhr, live unter www.swissunihockey.tv.

Aufstellung Alligator Malans: Breu; Tromm, R.Schubiger; Camenisch, Veltsmid; Holenstein, Obrecht; Braillard, Rohner, Buchli; Hartmann, Schnell, Friolet; V. Schubiger, Jäger, Vetsch.

Ersatz: Hitz; Gartmann, Krättli, Schmid, Capatt, Nett.

Aufstellung Chur Unihockey: Reich; Sesulka, Mettier; Bischofberger, Mani; Jung, Decasper; Hyrkkönen, Monighetti, Helin; Schlegel, Beeler, Nüssle; Brunold, Cavelti, Rieder.

Ersatz: Frey; Bass, Mayer, Candrian, Amato.
Bestplayer: Leon Schlegel für Chur Unihockey, Remo Buchli für Alligator Malans.

UHC Alligator Malans - Chur Unihockey 5:4 n.V. (1:2, 2:0, 1:2, 1:0)

Sporthalle Lust, Maienfeld. 642 Zuschauer. SR Britschgi/Gasser.
Tore: 12. M. Rieder (S. Cavelti) 0:1. 14. F. Beeler 0:2. 15. R. Buchli (D. Rohner) 1:2. 38. R. Buchli (T. Braillard) 2:2. 40. J. Friolet (D. Hartmann) 3:2. 50. L. Schlegel (S. Mani) 3:3. 52. C. Camenisch (D. Hartmann) 4:3. 57. A. Helin (N. Monighetti) 4:4. 70. T. Braillard (R. Schubiger) 5:4.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 2mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Unihockey MEHR