×

Piranha-Captain Ulber beendet ihre Karriere

Nachdem die Unihockey-Saison nicht planmässige hatte zu Ende gespielt werden können, stellte sich lange die Frage, ob Piranha-Captain Seraina Ulber ihren angekündigten Rücktritt trotzdem vollzieht. Nun ist klar: Ulber hört auf.

Südostschweiz
Freitag, 08. Mai 2020, 10:00 Uhr Unihockey
Im Februar 2020 gewann Seraina Ulber mit Piranha Chur den Schweizer Cup und damit ihren letzten Titel.
ERWIN KELLER

Was sich seit Wochen abgezeichnet hat, ist nun offiziell. Seraina Ulber hat ihren Klub Piranha Chur und die Verantwortlichen des Unihockey-Nationalteams darüber informiert, dass sie ihre Karriere beendet. Insgesamt sieben Meistertitel (2010, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2018) und dreimal den Schweizer Cup (2013, 2018, 2020) gewann die heute 29-Jährige mit dem Bündner Stadtklub.

Dem Churer NLA-Team gehörte sie seit 2006 an und amtete zudem seit der Saison 2014/15 als Captain. Insgesamt bestritt die U19-Weltmeisterin von 2008 seit Oktober 2008 105 Länderspiele und konnte an Weltmeisterschaften fünf Medaillen gewinnen.

Letzte Höhepunkte für «Bunti» waren der Gewinn der Silbermedaille an der Heim-WM in Neuenburg im Dezember 2019 sowie der Triumph mit Prinaha Chur im Cupfinal gegen die Kloten-Dietlikon Jets. (rw)

Kommentar schreiben

Kommentar senden