×

Es hat sich ausgespielt: Unihockeymeisterschaft abgebrochen

In den letzten Tagen sind diverse Veranstaltungen abgesagt worden. Die Absagen sind auf das Coronavirus zurückzuführen. Auch die Schweizer Unihockey-Welt ist davon betroffen. Swiss Unihockey hat entschieden, dass der Spielbetrieb abgebrochen wird.

Südostschweiz
Donnerstag, 12. März 2020, 20:20 Uhr Absage wegen Coronavirus
Die Unihockeymeisterschaft ist abgebrochen. Es gibt keinen Schweizermeister.
ERWIN KELLER/KELLERMEDIA

Aufgrund des Coronavirus sind schon verschiedene sportliche Events abgesagt worden. Nun ist auch die Schweizer Unihockey-Saison betroffen. 

Wie es in einer Mitteilung heisst, bricht Swiss Unihockey den Spielbetrieb per 13. März ab. Diese Absage betrifft alle Ligen und Kategorien. Einen Schweizer Meister werde es darum nicht geben. Somit bleiben Auf- und Abstiegsfragen offen. Die Taskforce von Swiss Unihockey erarbeitet mögliche Optionen.

Endgültiger Entscheid

Grundsätzlich gäbe es zwei Gründe für den Entscheid, die Unihockeymeisterschaft abzubrechen, meint Swiss Unihockey. Das Veranstaltungsverbot im Tessin und die diversen kantonalen verschärften Regelungen führten zum endgültigen Urteil. (paa)

Kommentar schreiben

Kommentar senden