×

Erfolgreiches Wochenende für Piranha Chur

Piranha Chur ist erfolgreich in die Playoffs gestartet. Gegen den UHC Laupen setzten sich die Bündnerninnen zum Auftakt der Viertelfinalserie zweimal durch.

Südostschweiz
Montag, 02. März 2020, 09:56 Uhr Unihockey
Piranha Chur hat die Playoffs mit zwei Siegen lanciert.
KELLERMEDIA

von Piranha Chur

Mit 7:3 am Samstag zu Hause und mit 4:1 am Sonntag auswärts hat Piranha Chur seine beiden ersten Playoff-Spiele der Viertelfinalserie gegen den UHC Laupen gewonnen.

Der Start ins erste Spiel war aggressiv von beiden Seiten her. Jeder Zweikampf wurde hart umkämpft. In der dritten Spielminute ging Piranha durch einen Weitschuss von Katrin Zwinggi das erste Mal in Führung. Kurz darauf konnte Marcia Wick mit einem Konter die Führung auf 2:0 erhöhen. Die Bündnerinnen dominierten das Spiel. Die Laupnerinnen versuchten mit Konterläufen ihre Chancen zu nutzen.

In der 9. Minute waren es erneut die Churer Spielerinnen die jubeln durften. Corin Rüttimann erzielte mit ihrem Treffer das dritte Tor des Abends. Kurz vor Drittelsende lief eine Spielerin von Laupen zu einem Konter an und konnte den Ball mit einem Lob über die Bündner Torfrau ins Tor befördern. Somit stand es 3:1 nach dem ersten Drittel.

Im den ersten 5 Minuten des zweiten Drittels war der Ballbesitz praktisch nur bei den Bündnerinnen. Dies wurde mit einem Tor von Nicole Capatt in der 6. Minute belohnt. Kurz darauf konnten die Zürcherinnen mit ihrem ersten Schuss aufs Tor im zweiten Drittel zum 4:2 aufholen. 34:04 lief Seraina Ulber zu einem Drehschuss an und versenkte den Ball hinter die gegnerische Torlinie. 40 Sekunden Später mussten die Bündnerinnen eine 2 Minutenstrafe wegen eines Stockschlages hinnehmen. Laupen konnte ihre Überzahl jedoch nicht nutzen. Kurz vor Drittelsende baute Flurina Marti die Führung zum 6:2 aus.

Im letzten Drittel hatten die Bündnerinnen wider mehr gefährliche Chancen. Es konnte eine ruhige Spielweise gespielt werden. Zur Drittelsmitte mussten die Churerinnen erneut eine 2 Minuten Strafe hinnehmen. In diesem Unterzahlspiel konnte Capatt einen Fehler der Laupnerinnen ausnutzen und mit einem Konterlauf zum 7:2 erhöhen. 51:52 konnte Laupen noch das 7:3 erzielen.

Geknorze in Spiel 2

Ins zweite Spiel am Sonntag startete Piranha mit zwei Linien, um bereits von Beginn weg viel Druck auf die Zürcherinnen auszuüben. Laupen war ebenfalls von Anfang an sehr motiviert und konzentriert. Das erste Drittel zeigte ein äusserst spannendes und ausgeglichenes Spiel auf. Kurz vor Schluss in der 19. Minute gelang es den Churerinnen allerdings doch noch das 1:0 zu schiessen, welches durch Livia Danuser erzielt wurde. Das erste Drittel ging also nur mit einem Tor zu Ende.

Zurück aus der Kabine lag diesmal das Glück nicht auf Seite der Bündnerinnen. Denn nur nach zwei Minuten jubelten die Zürcherinnen zum ersten Mal. Das Spiel lief auf Seiten der Churerinnen nicht wie gewünscht. Wieder fielen keine weiteren Tore im ersten Drittel. Im dritten Drittel musste also auf beiden Seiten etwas passieren, um das Spiel zu entscheiden.

Piranha startete wieder wie im ersten Drittel mit zwei Linien in die letzten 20 Minuten des Spiels. Dies zahlte sich aus, bereits in der 45. Minute traf Katrin Zwinggi und brachte somit zum zweiten Mal die Churerinnen in Führung. Das Spiel blieb weiterhin spannend. Kurz vor Schluss schoss Piranha weitere Tore. Das 3:1 fiel durch Flurina Marti auf Zuspiel von Zwinggi. Das 4:1 und somit auch das letzte Tor schoss wieder Zwinggi. Trotz verschlafenem Start nahm das Spiel eine gute Wende, aus Sicht der Bündnerinnen.

Telegramm Spiel 1

 

Piranha Chur - UHC Laupen ZH 7:3 (3:1, 3:1, 1:1)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. SR Niedermann/Pestoni.
Tore: 3. K. Zwinggi (C. Gredig) 1:0. 7. M. Wick (F. Marti) 2:0. 9. C. Rüttimann (F. Marti) 3:0. 20. G. Behluli (S. Aerne) 3:1. 26. N. Capatt (K. Zwinggi) 4:1. 27. S. Aerne (G. Behluli) 4:2. 35. S. Ulber (K. Klapitová) 5:2. 39. F. Marti (S. Ulber) 6:2. 50. N. Capatt (K. Zwinggi) 7:2. 52. A. Wildermuth (S. Hegglin) 7:3.
Strafen: 2mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (C. Rensch) gegen piranha chur. keine Strafen.

Telegramm Spiel 2

 

UHC Laupen ZH – Piranha Chur 1:4 (0:1, 1:0, 0:3)
Sporthalle Elba, Wald ZH. 175 Zuschauer. SR Friemel/Hasselberg.
Tore: 19. L. Danuser (A. Schneller) 0:1. 22. S. Hofmann 1:1. 45. K. Zwinggi (M. Wick) 1:2. 59. F. Marti (K. Zwinggi) 1:3. 60. K. Zwinggi (F. Marti) 1:4.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen piranha chur.

Kommentar schreiben

Kommentar senden