×

Grosskampftag für Blau-Gelb Cazis

Gleich bei beiden Ligacupfinals steht ein Team der Cazner im Einsatz. Die Ausgangslage ist dabei allerdings ziemlich unterschiedlich.

Patrick
Kuoni
Freitag, 21. Februar 2020, 12:00 Uhr Unihockey
Blau Gelb Cazis
Die Herren von Blau-Gelb Cazis streben nach dem Cuphattrick.
MARCO HARTMANN

Für Bündnerinnen und Bündner lohnt sich am Samstag ein Besuch in der Wankdorfhalle in Bern. Gleich vier Mannschaften aus Graubünden kämpfen dort um den ersten Titel der diesjährigen Meisterschaft. Alle wichtigen Fakten und Einschätzungen zu den zwei Kleinfeld-Begegnungen findet Ihr in diesem Artikel. Wie die Chancen für die beiden Grossfeld-Teams Alligator Malans und Piranha Chur stehen, könnt Ihr hier nachlesen.

Während die Herren von Blau-Gelb Cazis das Kleinfeld-Unihockey in den letzten Jahren fast nach Belieben dominieren und in den letzten beiden Jahren den Ligacup-Titel nach Graubünden holten, standen die Frauen bisher noch nie in einem Ligacup-Finale. Dementsprechend unterschiedlich ist die Ausgangslage bei den beiden Spielen:

Damen: UHT Semsales vs. Blau-Gelb Cazis (10 Uhr)

Mit Semsales wartet auf die Cazner Damen der letztjährige Sieger des Wettbewerbs im Finale. Der Sieg damals war allerdings eine grosse Überraschung. Die Romands sind aber auf jeden Fall der klare Favorit in dieser Begegnung. Denn Cazis bisher grösster Cuperfolg war die Viertelfinal-Qualifikation. In der Meisterschaft steht Cazis aktuell auf dem vierten Platz der Ost-Gruppe, während Semsales den zweiten Rang der West-Gruppe besetzt. Bekannteste Spielerin im Kader der Bündnerinnen ist Torhüterin Corinne Waldburger, die erst im Verlauf der aktuellen Saison von der NLA von Piranha Chur nach Cazis gewechselt ist.

Herren: UHC Kappelen vs. Blau-Gelb Cazis (13 Uhr)

Im Final der Herren kommt es zur gleichen Affiche wie vor zwei Jahren. Damals gewann Blau Gelb Cazis einen strafenreichen Kleinfeld-Cupfinal mit 16:13. 18 Strafen plus eine rote Karte wurden damals ausgesprochen. Das Duell zwischen dem Berner und dem Bündner Klub ist gleichbedeutend mit dem Kampf zwischen dem Ersplatzierten der Ost- und dem Führenden der Westgruppe. Cazis ist in dieser Partie der leichte Favorit. Die Cazner sind immer noch gespickt mit zahlreichen ehemaligen Nationalliga-A-Grössen wie dem ehemaligen Alligator-Captain Adrian Capatt oder dem früheren Nationalmannschaftstorhüter Martin Hitz. Die Erfahrung spricht ganz klar für die Bündner.

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden