×

Alligator Malans beendet die Qualifikation als 4.

Alligator hat das letzte Meisterschaftsspiel gegen GC mit 3:8 verloren. Damit beenden die Malanser die Qualifikation auf Rang 4. Nun wartet im Viertelfinale Rychenberg Winterthur.

Südostschweiz
Montag, 17. Februar 2020, 06:31 Uhr Unihockey
Trotz grossem Kampfgeist verloren die Malanser gegen GC.
PRESSEBILD ERWIN KELLER

von UHC Alligator Malans

Vor dem letzten Spiel gegen GC ging es für Alligator Malans im Fernduell mit Floorball Köniz noch um den dritten Schlussrang in der Qualifikation. Köniz startete bei diesem Duell mit einem schlechteren Torverhältnis, hatte aber mit Chur auf dem Papier den schwächeren Gegner als Malans. Nicht ganz überraschend war das Duell um den dritten Rang deshalb bereits früh an diesem Sonntagabend entschieden. Denn Floorball Köniz bekundete gegen Chur keine Mühe und fuhr einen 11:3-Sieg ein. Aber auch Malans trug dazu bei, dass die Spannung im Kampf um den dritten Platz früh weg war.

Die Führung klappte nie

Die Alligatoren gingen im Spitzenkampf gegen GC nie in Führung. Zur Spielmitte führten die Zürcher mit 4:1. Dabei war es keineswegs so, dass die Malanser drei Tore schlechter als das Heimteam waren. Allerdings zeigte sich GC deutlich abgebrühter. Sinnbildlich dafür der Führungstreffer der Zürcher. Mit dem ersten Abschluss von der linken Seite ging das Heimteam in der vierten Minute mit 1:0 in Führung.

Anschliessend gestaltete sich das Spiel mehrheitlich ausgeglichen. Beide Teams standen defensiv über weite Strecken sehr gut, sodass die Schusspositionen meist nicht allzu ideal waren. Abgesehen von einer Szene in der 10. Minute: Daniel Steiger kurvte ums Malanser Tor, im Slot ging Florian Wenk vergessen, der keine Mühe hatte, das Verdikt auf 2:0 zu erhöhen.

Der einzige Treffer für Malans in der ersten Spielhälfte gelang in der 23. Minute Dan Hartmann nach einem Doppelpass mit Nino Vetsch.

Wirklich am Sieg schnuppern konnte Malans in diesem Spitzenkampf nie. Das 5:1 in der achten Minute des Schlussdrittels für GC schien bereits die Vorentscheidung zu sein. Simon Laubscher versenkte einen Konter nach einer 2:1-Situation. Nur kurz zuvor verpasste Malans auf der anderen Seite den Anschlusstreffer. Immer wieder scheiterten die Gäste an einem überragenden Pascal Meier im GC-Tor.

Kurz nach der vermeintlichen Vorentscheidung keimte aber doch noch einmal ein wenig Hoffnung auf. Malans kam mit einem Doppelschlag von Remo Buchli und Riccardo Tarnutzer wieder auf 5:3 heran. Die Tore fielen in der 47. und 48. Minute und lagen nur 20 Sekunden auseinander. Doch GC liess sich nicht verunsichern und geriet trotz verstärkter Offensivbemühung der Alligatoren nicht mehr ins Wanken. Im Gegenteil: Die Zürcher nutzten den sich vermehrt bietenden Platz konsequent aus und erhöhten bis zum Schlusspfiff schliesslich noch auf 8:3.

4. Platz in der Qualifikation

Mit dieser Niederlage schliesst Alligator die Qualifikation auf dem vierten Platz ab. Nun treffen die Bündner auf Rychenberg. Die Winterthurer also, die bereits Gegner im Cuphalbfinal waren. Die Playoffs starten dann eine Woche nach dem Cupfinal gegen Zug am 29. Februar mit einem Malanser Heimspiel.

Grasshopper Club Zürich - UHC Alligator Malans 8:3 (2:0, 2:1, 4:2)
Sporthalle Hardau, Zürich. 514 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 4. D. Johnsson (L. Graf) 1:0. 10. F. Wenk (D. Steiger) 2:0. 23. D. Hartmann (N. Vetsch) 2:1. 28. M. Mock (Y. Kindler) 3:1. 30. L. Graf (P. Riedi) 4:1. 48. S. Laubscher (P. Riedi) 5:1. 48. R. Buchli (K. Berry) 5:2. 49. R. Tarnutzer (S. Nett) 5:3. 57. C. Meier (K. Bier) 6:3. 57. D. Johnsson (P. Riedi) 7:3. 58. C. Zolliker (D. Steiger) 8:3.

 

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Aufstellung Alligator Malans: Wittwer; Camenisch, Tromm; Berry, Veltsmid; Gartmann, Obrecht; Nurmela, Schnell, Buchli; Nett, Nylund, Eriksson-Elfsberg; Hartmann, Schmid, Vetsch

Ersatz: Vogt, Meiler, Flütsch, Schubiger, Tarnutzer

Bemerkungen: Alligator ohne Capatt, Thöny, Holenstein, Friolet

Beste Spieler: Pascal Meier für Grasshoppers Club Zürich, Kevin Berry für Alligator Malans

Kommentar schreiben

Kommentar senden