×

Chur Unihockey verpatzt den Start ins neue Jahr

Chur Unihockey ist mit einer 1:6-Niederlage gegen Waldkirch-St. Gallen ins neue Jahr gestartet. Vier Mannschaften machen zur Zeit die hinteren Playoff-Ränge unter sich aus. Drei werden es schaffen und die Playoffs erreichen, einer wird in den sauren Apfel beissen müssen.

Südostschweiz
Montag, 06. Januar 2020, 09:10 Uhr Unihockey
Chur Unihockey (im Bild Mario Jung) startet mit einem schwachen Auftritt gegen Waldkirch-St. Gallen ins Jahr 2020.
PHILIPP BAER

von Chur Unihockey

Mit einem Eigentor kurz nach Spielbeginn erwischte Chur Unihockey gegen Waldkirch-St. Gallen bereits einen äusserst unglüklichen Start. Chur konnte aber schon in der 5. Minute den Rückschlag mit einem schönen Treffer durch Kim Hyrkkönen wiedergutmachen und die Zuschauer schöpften Hoffnung auf ein spannendes Spiel. Nun folgte aber eine Phase, in der beide Teams Fehler vermeiden wollten und entsprechend vorsichtig agierten. Von Chur kam zu wenig, um in Führung zu gehen und das Zepter in die Hand nehmen zu können, so dass man sich mit 1:1 in die Pause begeben musste.

Auch im zweiten Drittel wirkte die Heimmannschaft gehemmt und konnte nicht an ihre guten Leistungen der ersten Saisonhälfte anknüpfen. Die Abschlüsse waren zu unpräzise, das Spiel zu statisch und die Chancen wurden nicht genutzt. In der 25. Minute konnte Christoph Reich mit einem Reflex einen Penaltytreffer verhindern und seine Farben im Spiel halten. In der 32. Minute vertändelte Chur den Ball und Nico Conzett stand allein vor dem Churer Tor und liess Christoph Reich keine Chance. Auf die Churer Reaktion wartete man vergebens. Chur wollte oder konnte nicht reagieren. Man vermisste auch den Willen, das Spielgeschehen und das Spielglück zu erzwingen. Auch fehlte es bei den Bündner Hauptstädtern am nötigen Spielwitz.

Im letzten Drittel nutzten die St. Galler ihre Chancen und konnten zuerst auf 1:3 davonziehen. Auch die Schlussoffensive von Chur Unihockey brachte nichts Zählbares mehr ein. Zudem zeigte der St. Galler Goalie eine tadellose Partie. Wasa nutzte die Chancen und stellten mit Empty-Nettern auf das Schlussresultat von 6:1.

Chur Unihockey - Waldkirch-St. Gallen 1:6 (1:1, 0:1, 0:4)

Gewerbliche Berufsschule, Chur. 462 Zuschauer. SR Broman/Matti.
Tore: 1. T. von Pritzbuer (M. Schiess) 0:1. 5. K. Hyrkkönen (M. Lehtinen) 1:1. 32. N. Conzett (M. Büsser) 1:2. 47. T. von Pritzbuer (N. Jordan) 1:3. 56. R. Mittelholzer (C. Eschbach) 1:4. 59. A. Zellweger (R. Mittelholzer) 1:5. 60. N. Jordan (M. Büsser) 1:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. keine Strafen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden