×

Chur unterliegt Zug im ersten Heimspiel

Chur Unihockey konnte die geweckten Erwartungen nach dem Spiel gegen Thun nicht bestätigen und verliert gegen Zug United 4:7, welches im ersten Drittel präsenter war, sich einen Drei-Tore-Vorsprung herausspielte, der für die Churer eine zu grosse Hypothek war und am Schluss das Resultat bestimmte.

Südostschweiz
Montag, 23. September 2019, 07:43 Uhr Unihockey
Chur Unihockey hat gegen Zug das Nachsehen.
PRESSEBILD

von Chur Unihockey

Wie im ersten Spiel der noch jungen Meisterschaft wurde Chur bereits im ersten Drittel unter Druck gesetzt und musste bis zur 10. Minute 2 Tore hinnehmen. Die Churer Verteidigung konnte weder die Zuger Querpässe abfangen noch stimmte die Zuordnung in der Verteidigung nicht, sodass die Zuger oft frei zum Abschluss kamen. Der wunderschöne erste Treffer von Kim Hyrkkönen (Dennis Blomberg) liess die Hoffnung nur kurz aufleben. Marco Laely und Daniel Uhr erhöhten den Score umgehend auf das Pausenresultat von 1:4.

Im 2. Drittel starteten die Churer zu Beginn sichtlich organisierter und kontrollierten das Geschehen. Auf den Treffer von Miro Lehtinen antwortete Tim Mock mit dem nächsten Zuger Tor. Das mittlere Drittel flachte im Verlauf der Zeit ab. Vergebens wartete man darauf, dass die Churer aus der nun besser agierenden Verteidigung heraus den Druck nach vorne erhöhten. Zudem blieben die Zuger mit ihren Vorstössen stets gefährlich.

Kurz nach der Pause erhöhte Daniel Uhr auf Pass von Andreas Dahlqvist auf 2:6. Mit dem Anschlusstreffer zum 3:6 durch Miro Lehtinen ging ein Ruck durch das Heimteam. Nach dem Timeout der Churer in der 55. Minute engagierten sich nun die Churer deutlich stärker und versuchten endlich den vermissten Druck auf das Zuger Tor zu erzeugen. Dabei verschenkten die Churer sicher geglaubte Torchancen. Das 4:6 durch Manuel Rieder folgte in der 58. Minute zu spät und Emil Julkunen erhöhte eine Minute später auf das Schlussresultat von 4:7.

Die Hypothek aus dem ersten Drittel konnten die Churer während dem gesamten Match nicht mehr wettmachen. Nun gilt es daraus zu lernen, bereits von den ersten Minuten an präsent zu sein und den Druck auf das gegnerische Tor das gesamte Spiel über aufrecht zu erhalten.

Die nächsten Spiele finden nun am nächsten Samstag 28.9.2019 gegen die Langnau Tigers und am Sonntag den 29.9.2019 zuhause um 18.00 Uhr gegen den HC Rychenberg in der GBC statt.

 

Chur Unihockey - Zug United 4:7 (1:4, 1:1, 2:2)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 316 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 7. A. Menon (E. Julkunen) 0:1. 10. Y. Schelbert (M. Staub) 0:2. 12. K. Hyrkkönen (D. Blomberg) 1:2. 14. M. Laely (Y. Rubi) 1:3. 18. D. Uhr (A. Larsson) 1:4. 22. M. Lehtinen (M. Stucki) 2:4. 23. T. Mock (C. Kostov-Bredberg) 2:5. 41. D. Uhr (A. Dahlqvist) 2:6. 55. M. Lehtinen (F. Beeler) 3:6. 58. M. Rieder (D. Blomberg) 4:6. 59. E. Julkunen 4:7.

Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Zug United.

Bestplayer: Chur: M. Lehtinen, Zug: D. Julkunen

Kommentar schreiben

Kommentar senden