×

Das Band zwischen Alligator Malans und dem UHCS

Schon seit mehreren Jahren pflegen Alligator Malans und der UHC Sarganserland eine gute Partnerschaft. Sie wurde jedoch nicht immer gleich stark gelebt. Deshalb ist die im Jahr 2011 erarbeitete Vereinbarung zwischen den Vereinen neu überarbeitet und aufgefrischt worden.

Südostschweiz
Dienstag, 18. Juni 2019, 04:30 Uhr Unihockey
Die Verantwortlichen der beiden Vereine sind überzeugt, mit der Vereinbarung in Zukunft gegenseitig zu profitieren.
PRESSEBILD

Mit der neuen Vereinbarung werde primär das Unihockey in der Region gestärkt, schreibt Aligator Malans in einer Mitteilung. Daher seien die Ziele der neuen Vereinbarung auch sehr vielfältig. Die Ziele lauten wie folgt:

Synergien – Beide Vereine organisieren für ihre Trainer und Torhüter interne Weiterbildungen. Diese Synergien sollen genutzt werden, um gemeinsame Trainerausbildungen oder Torhütertrainings zu organisieren und voneinander zu lernen.

Spieleraustausch – Der aktive Spieleraustausch soll gestärkt werden, bei ressortspezifischen Treffen soll frühzeitig und gemeinsam über Interesse an Spielern und allfällige Austausche gesprochen werden.

Damen – der UHC Sarganserland möchte die Mädchenabteilung stärken und in der Saison 20/21, zusätzlich zum Damenteam, ein Juniorinnenteam an die Meisterschaft anmelden. Dies soll auch für die Mädchen von Alligator Malans als Anschlusslösung nach der U14/17 offenstehen.

Heimspiele – die Heimspieldaten der NLA und NLB sollen nach Möglichkeit koordiniert werden, sowie wird versucht ein gemeinsamer Heimspielevent zu organisieren. Junioren bis U18 erhalten beim Partnerverein (gegen vorweisen des Mitgliederausweises) kostenlosen Zutritt zu einem Stehplatz

Medien – gemeinsame Auftritte und gegenseitige Publikation der Heimspieldaten (NLA/NLB)

Die Verantwortlichen der beiden Vereine seien überzeugt, mit dieser Vereinbarung in Zukunft gegenseitig zu profitieren und die Zusammenarbeit weiterhin positiv zu gestalten. (ham)

Kommentar schreiben

Kommentar senden