×

Wilers Lehtinen spielt neu für Chur Unihockey

Mit Miro Lehtinen stosst bereits die dritte Verstärkung von Schweizermeister Wiler-Ersigen zu Chur Unihockey. Damit hat der Churer Verein die Kaderplanung für die Saison 2019/2020 weitgehend abgeschlossen. Nebst Neuzuwachs gibt es auch Neuigkeiten bei einem Routinier.

Südostschweiz
Montag, 27. Mai 2019, 09:20 Uhr Kaderplanung abgeschlossen
Mit Lehtinen, hier noch mit dem «alten» Trikot, hat der Verein die Kaderplanung für die Saison 2019/20 abgeschlossen.
PRESSEBILD

Der 29-Jährige Miro Lehtinen gelte als vielseitig einsetzbarer Stürmer, der sowohl links wie rechts auf der Flügelposition agieren könne, ist einer Mitteilung von Chur Unihockey zu entnehmen. Vor seinem Jahr bei Wiler-Ersigen spielte Lehtinen in der höchsten finnischen Liga bei Classic Tampere.

Der Stürmer unterschrieb bei Chur Unihockey einen Einjahresvertrag mit gegenseitiger Option für ein Verlängerungsjahr. Chur erhofft sich von Lehtinen viel Erfahrung und eine Führungsposition im sehr jungen Team der nächsten Saison.

Zentralere Führungsrolle für Sandro Cavelti

Nebst dem finnischen Zuwachs hat Chur Unihockey weitere Neuigkeiten zu verkünden. Sandro Cavelti bleibt dem Verein, der zuletzt mit einigen Abgängen zu kämpfen hatte (siehe unten), erhalten. Cavelti sei somit einer der wenigen verbleibenden Routiniers im Team. Der 29-Jährige wird in der kommenden Spielzeit seine elfte Saison mit seinem Stammverein bestreiten und sei so in einer zentraleren Führungsrolle. (ham)

Der neue NLA-Kader von Chur Unihockey:
Tor: Christoph Reich (1993), Sandro Breu (1995).
Verteidigung: Fabian Beeler (1994), Andri Bischofberger (1998), Dario Decasper (1999), Lukas Desax (1999), Mario Jung (1996), Tino Mettier (1998), Daniel Sesulka (Cz, 1995), Marcel Stucki (1993).
Sturm: Gian-Luca Amato (1998), Dennis Blomberg (Swe,1989), Sandro Cavelti (1990), Kim Hyrkkönen (Fi, 2000), Miro Lehtinen (Fi, 1990), Sandro Mani (2000), Manuel Rieder (1999), Leon Schlegel (1998), Mauro Stingelin (2000), Nico Stingelin (1998), Ivano Torri (1993), Nico Villiger (1999), Luzi Weber (1989).
Trainer: Iivo Pantzar (Fi).
Zuzüge: Hyrkkönen (Koovee), Lehtinen, Reich, Sesulka (alle Wiler-Ersigen), Torri (Sarganserland), Desax, Decasper, Mani, Mauro Stingelin, Nico Stingelin, Villiger (alle eigene U21) und Pantzar (Trainer).
Abgänge: Paolo Riedi (GC), Andrin Zellweger (Waldkirch-St.Gallen), David Rytych (offen), Jan Binggeli, Andreas Bürer, Joel Hirschi, Luzian Weber (alle Rücktritt) und Jani Westerlund (Trainer).

Kommentar schreiben

Kommentar senden