×

Chur Unihockey wechselt den Trainer

Nach der durchzogenen letzten Saison zieht Chur Unihockey Konsequenzen und wechselt den Trainer. Gleichzeitig verlässt ein langjähriger Leistungsträger den Klub.

Südostschweiz
Montag, 29. April 2019, 08:00 Uhr Unihockey
Iivo Pantzar kehrt zurück an die Bande von Chur Unihockey.
PRESSEBILD

«Die letzte Spielzeit und vor allem in den Playoff-Viertelfinal-Partien gegen Malans vermochte das Team die Leistungsgrenze nicht zu erreichen.» Dies schrieb Chur Unihockey in einer Mitteilung vom Montagmorgen und verkündet dabei, dass der bisherige Trainer Jani Westerlund als Folge den Posten räumen muss. Ein Ersatz ist bereits gefunden.

Iivo Pantzar wird in der nächsten Saison an der Bande der Churer stehen. Derzeit absolviert der 39-Jährige noch seine Ausbildung zum diplomierten Trainer in Finnland, bevor er ab dem 1. August wieder fix in Chur wohnen wird. Pantzar ist in Chur kein Unbekannter. Er coachte die Bündner Hauptstädter bereits von 2015 bis 2017.

«Ich bin dankbar, dass ich in Chur die Chance bekomme mit Spielern zu arbeiten, die top motiviert sind und ihrer Karriere einen Schritt vorwärts machen wollen», wird der neue Trainer der Churer in der Mitteilung zitiert.

Riedi geht, Finne kommt

Gleichzeitig muss sich Chur Unihockey von Paolo Riedi verabschieden. Er wolle sich künftig einem Schweizer Spitzenteam anschliessen, heisst es in der Mitteilung. Nach Informationen von «suedostschweiz.ch» zieht es den Nationalspieler zu GC. Riedi gehörte seit der Saison 2009/10 dem Churer Fanionteam an. In der abgelaufenen Saison war er mit 51 Skorerpunkten in 26 Spielen (28 Tore/23 Assists) der zweitbeste Skorer der Liga.

Daneben konnte Chur auch einen neuen Spieler verpflichten. Kim Hyrkkönen wird aus der höchsten finnischen Liga nach Chur wechseln. Der 18-jährige Center spielte bisher für Koovee in Finnland und hat unter anderem auch schon für U19-Nationalmannschaft gespielt. (koa)

Kim Hyrkkönen in Action. PRESSEBILD

Kommentar schreiben

Kommentar senden