×

Piranhas bekommen es am Europacup mit dem Titelverteidiger zu tun

Piranha Chur trifft am Champions Cup im Januar 2019 im Halbfinal auf die schwedischen Meisterinnen von IKSU Innebandy. Für die Churerin Corin Rüttimann ist es ein Wiedersehen mit ihrem alten Team.

Südostschweiz
Dienstag, 11. September 2018, 15:00 Uhr Unihockey
Unihockey Champions Cup 2014 : piranha Chur - SB-Pro Nurmijärvi
Flurina Marti will gegen IKSU natürlich genauso jubeln, wie 2014 in Zürich gegen SB-Pro Nurmijärvi.
ERWIN KELLER/ARCHIVBILD

Es geht derzeit Schlag auf Schlag für die Frauen von Piranha Chur. Am Samstag gewannen die Piranhas den Supercup gegen Dauerrivale Dietlikon – nach einer Fusion neu Kloten-Dietlikon Jets – und am kommenden Wochenende geht die Meisterschaft mit dem Heimspiel gegen die Skorpions Emmental Zollbrück los.

Im Gegensatz zu früheren Jahren steigt das nächste grosse Saison-Highlight, der Champions Cup, diese Saison aber erst im Januar 2019 an und nicht wie zuletzt jeweils schon Anfang Oktober. Nun wurden die Partien für das am 3. und 4. Januar im schwedischen Gävle stattfindende Turnier ausgelost.

Rüttimann trifft auf ihr altes Team

Die Churerinnen bekommen im Halbfinal den härtest-möglichen aber auch attraktivsten Gegner vorgesetzt: die Titelverteidigerinnen und schwedischen Meisterinnen von IKSU Innebandy aus Umea. Vor zwei Jahren wurde Corin Rüttimann mit IKSU schwedische Meisterin.

Im zweiten Halbfinal stehen sich der finnische Meister SB-Pro Nurmijärvi, bei dem gleich mehrere ehemalige Piranhas spielen (Tiltu Siltanen, Karoliina Kujala, Silja Eskelinen), und der tschechische Meister Technology Florbal MB gegenüber.

Kommentar schreiben

Kommentar senden