×

Neue Gesichter bei Chur und Malans

Bald startet mit dem Champy Cup für die beiden Bündner NLA-Klubs Chur Unihockey und Alligator Malans die Endphase der Saisonvorbereitung. Beide Teams werden in neuer Zusammensetzung antreten.

Südostschweiz
Samstag, 18. August 2018, 11:00 Uhr Unihockey
Churs zukünftiger Torhüter David Rytych.
KEYSTONE

Nach dem enttäuschenden Abschneiden der beiden Bündner Vereine Chur und Malans in der letzten Unihockey-NLA-Saison hat sich bei beiden Vereinen während der Sommerpause einiges getan. Beide Klubs mussten den Abgang von Leistungsträgern verkraften. Alles überstrahlt hat dabei der Transfer von Alligator-Stürmer Tim Braillard zum schwedischen Klub Mullsjö. Mit ihm verlieren die Alligatoren einen Schlüsselspieler.

Als Ersatz wurde im Sommer der schwedische Stürmer Oscar Eriksson Elfsberg verpflichtet. Dieser Name dürfte in der Schweiz wohl den wenigsten ein Begriff sein. Dies war allerdings auch bei Jarkko Nurmela nicht anders, welcher bei den Alligatoren über weite Strecken überzeugte und nicht selten im Dress des besten Skorers auflief. Auch der Finne hat die Malanser allerdings aufgrund seines Studiums wieder Richtung Heimat verlassen. Umso mehr hofft man bei den Alligatoren, mit Elfsberg eine Rolex auf dem Transferwühltisch gefunden zu haben. Der 25-jährige Stürmer spielte in der vorletzten Saison bei Warberg IC in der obersten schwedischen Liga, bevor er im letzten Jahr seine Karriere für ein Studienjahr in Spanien vorübergehend un-terbrach.

Schwedenpower auch bei Chur

Auch die Churer setzen bei der Neubelegung der Ausländerpositionen auf Schweden. Mit Dennis Blomberg und Filip Grap-ne verstärkt ein Sturmduo des schwedischen Unihockeyvereins Djurgårdens IF die Churer und soll diese zurück in die Play-offs führen. Der 29-jährige Blomberg erzielte letzte Saison über 40 Skorerpunkte und zählte damit zu den besten Spielern seines Teams. Grapne wird von Chur als vielfältig einsetzbarer junger Center angepriesen. So soll er sowohl als Center als auch als Verteidiger spielen können. Auch die Churer mussten allerdings einige Spieler ziehen lassen. Mit den Rücktritten von Sandro Aeschbacher und Renato Schneider geht einiges an Führungserfahrung verloren, und mit den Abgängen von Renzo Mayer (zu Langnau), Remo Blumenthal und Ivano Torri (beide zu Sargans) verlassen einige vielversprechende junge Spieler den Verein.

Neue Torhüter als Schlüssel?

Sowohl Chur Unihockey als auch Alligator Malans werden mit einem neuen Torhüter in die neue Saison starten. Chur muss dabei den ehemaligen Nati-Goalie Curdin Furrer ersetzen, der aufgrund seiner Arbeit als Arzt kürzertritt. Er bleibt dem Klub als neuer Vereinspräsident erhalten. Als Ersatz präsentierten die Churer einen grossen Namen im internationalen Unihockey: Als neue Nummer 1 wurde der aktuelle tschechische Meistertorhüter David Rytych verpflichtet. Der 31-jährige Rytych spielte die letzten vier Saisons bei Florbal Mladá Boleslav und vertrat das tschechische Nationalteam bereits an vier Weltmeisterschaften.

Etwas weniger spektakulär erscheint da auf den ersten Blick die Torhüterverpflichtung von Alligator, die auf der Suche nach Ersatz für Christian Hartmann in der 1. Liga bei Limmattal in Person von Jonas Wittwer fündig wurden. Doch der Eindruck täuscht. Denn auch Wittwer ist ein Torhüter mit internationaler Erfahrung: Er hütete ab der Saison 2011 für vier Jahre das Tor bei GC Zürich. Mit den Zürchern wurde er 2011 Vizemeister, gewann 2014 den Cup und wurde im gleichen Jahr am Champions Cup ins Allstarteam gewählt.

2011 holte er ausserdem mit dem U19- Nationalteam – gemeinsam mit den Alligatoren Remo Buchli und Kevin Berry –die Bronzemedaille. Zwischen 2012 und 2014 war er ausserdem im erweiterten Kreis der A-Nationalmannschaft.

Kommentar schreiben

Kommentar senden