×

Chur Unihockey: Ex-Goalie wird neuer Präsident

Curdin Furrer ist neuer Präsident von Chur Unihockey. Der 27-jährige Arzt wurde an der Generalversammlung neu in das Amt gewählt.

Südostschweiz
Montag, 18. Juni 2018, 16:02 Uhr Unihockey
Curdin Furrer (rechts) wechselt vom der Goalieposition ins Präsidentenamt.
OLIVIA ITEM

An der 14. Generalversammlung der Klubgeschichte konnte Chur Unihockey einen neuen Präsidenten vorstellen. Curdin Furrer wurde «einstimmig und mit grossem Applaus zum vierten Präsidenten von Chur Unihockey gewählt». Dies gaben die Bündner am Montag in einem Schreiben an die Medien bekannt.

Der in Felsberg aufgewachsene Furrer arbeitet seit diesem Jahr als Assistenzarzt im Kantonsspital Chur. Bis zur abgelaufenen Saison spielte er selber als Goalie auf höchstem nationalen Niveau. Bereits in der Saison 2008/09 debütierte Furrer beim Stadtklub in der höchsten Schweizer Liga.

Nach absolviertem Studium war er auf die Saison 2017/18 zu Chur Unihockey zurückgekehrt. Anfang Mai sah sich Furrer aufgrund der nicht mehr zu vereinbarenden Doppelbelastung in Beruf und Spitzensport gezwungen, die Goalie-Handschuhe an den Nagel zu hängen.

Der neue Vorstand von Chur Unihockey
Curdin Furrer (Präsident), Fabio Caruso (bisher), Claudio Hagmann (neu), Pascal Hirsiger (bisher) und André Tschumper (bisher). 

Kommentar schreiben

Kommentar senden