×

Turmhotel Victoria Golfturnier

Der Turmhotel-Victoria-Golf-Event fand als Erstausgabe endlich in den Davoser Turnierkalender. Hoteldirektor Tobias Homberger und seine Frau Petra sorgten für einen perfekten Tag auf der Matta.

Davoser
Zeitung
26.08.22 - 12:08 Uhr
Sport
Frederik van der Wijk durfte sich als Bruttosieger ausrufen lassen.
Frederik van der Wijk durfte sich als Bruttosieger ausrufen lassen.
zVg
Tobias Homberger hatte schon an vielen verschiedenen Turnieren seine Finger im Spiel – am Anfang noch mit dem Steigenberger Grandhotel Belvédère, danach mit dem Hotel Seehof und nun im Lead beim hauseigenen Turmhotel-Victoria-Golfturnier. Die Organisation und der Ablauf einer Golfveranstaltung sind ihm bestens bekannt. Da er zusätzlich selbst begeisterter Turnierteilnehmer ist, weiss er, was der Golfklientel besonders gefällt.

«Just a perfect day»

Einmal mehr darf man beim Golf Club Davos in der laufenden Saison auf einen makellosen Golftag zurückblicken: Auf der einen Seite auf einen bestens geölten Ablauf und eine detaillierte Organisation; auf der anderen Seite präsentiert sich der Golfplatz dank grosser Leistungen des Greenkeepers unverändert von seiner besten Seite. Selbst Petrus ist der Golfgemeinde derzeit auffallend wohlgesonnen, seine hergerichteten Sonnentage lassen sich schon fast als mediterran bezeichnen. Den Teilnehmenden setzten die «Best-of-Verhältnisse» jedenfalls ein dauerhaft zufriedenes Lächeln in die Gesichter.

Spielerische Höhenflüge

Nicht nur das Drumherum, sondern das Golfspiel an sich war sehr ansehnlich. Frederik van der Wijk bewies, dass er mit Handicap 7.9 Favorit auf den Bruttosieg war und setzte die Theorie sogleich bravourös in die Praxis um. Dank 27 Bruttopunkten entschied er die Kategorie klar für sich. Anders als bei anderen Turnieren dürfen sich hier die ersten drei Teilnehmenden über einen Preis in der Bruttowertung freuen. Ernst Wyrsch gewann mit 23 Punkten den zweiten Preis und Andrea Bärtsch den dritten. Da Wyrsch aber in der Nettowertung das Turnier auf Schlussrang zwei abschloss, hat dieser Preis Vorrang. Somit freute sich Sacha Guggisberg über einen weiteren Preis als Viertplatzierter. Die angesprochene Nettowertung holte sich Christoph Ammann mit beachtlichen 43 Punkten, vor – wie erwähnt – Andrea Bärtsch mit 40 und Marco Müller, ebenfalls mit 40 Punkten.

Kulinarisches Happy End

Gemeinsam traf man sich gen Abend zur Preisverteilung. Serviert wurde dazu schön angerichtete Bündnerplättli, gefolgt von einem reichhaltigen Apéro ­riche, bei dem lange noch über Golf, Gastronomie und Tourismus gefachsimpelt werden konnte. Der Golf Club Davos und alle Teilnehmenden würden sich sehr freuen, würde im nächsten Jahr wieder zum Turmhotel-Victoria-Golfturnier geladen – wird das Turmhotel wie der Golf Club doch als eines der touristischen Wahrzeichen von Davos wahrgenommen.
Auszug aus den Ranglisten:
Brutto: 1. Frederik van der Wijk, 27; 2. Ernst Wyrsch, 23; 3. Sacha Guggisberg, 17. Netto: 1. Christoph Ammann, 43; 2. Andrea Bärtsch, 40; 3. Marco Müller, 40. Netto Junioren: 1. Gian Hoffmann, 29; 2. Andrin Schraner, 28; 3. Raphael Huber, 26.
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Sport MEHR