×

Schwitzen mit Carlo Janka

Der Bündner Skirennfahrer Gino Stucki setzt sich für die laufende Saison hohe Ziele. Geholfen hat ihm dabei die Zusammenarbeit mit seinem grossen Idol.

Claudio
Sidler
25.11.22 - 04:30 Uhr
Ski alpin

Noch läuft es ihm nicht wie gewünscht. Erst einmal in den ersten drei Rennen der Saison konnte sich der Bündner Skirennfahrer Gino Stucki im Tableau klassieren. Am vergangenen Montag fuhr er im Europacuprennen im italienischen Sulden auf den 17. Platz. Es sind bisher kleine Schritte des Bündners, aber sie gehen in die richtige Richtung. In den beiden Slalomrennen von Diavolezza von Mitte November schied er noch im ersten Lauf aus. Fuss fassen und gute Rennen fahren will Stucki im Europacup, für dieses Ziel hat er noch eine ganze Saison vor sich.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!