×

Lauberhorn-Rennen finden statt - Skigebiet schliesst aber für «Private»

Lauberhorn-Rennen finden statt - Skigebiet schliesst aber für «Private»

Bisher hat nur die Gesundheitsdirektion des Kantons Bern der Austragung der Lauberhorn-Rennen zugestimmt. Nun steht auch der abschliessende Entscheid des Weltverband FIS fest.

Agentur
sda
vor 1 Woche in
Ski alpin
Ein Bild von Mauro Caviezel kurz vor dem Ziel der letztjährigen Lauberhorn-Abfahrt.
KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Aufatmen im Berner Oberland: Die Gesundheitsdirektion des Kantons Bern und auch der Weltverband FIS stimmen der Austragung der Lauberhorn-Rennen trotz erhöhter Corona-Infektionszahlen in Wengen zu.

Dass der Weltcup-Klassiker am Lauberhorn durchgeführt werden kann, war am Samstag plötzlich infrage gestellt worden. Erstaunlich viele Touristen auch aus England sollen trotz Reisewarnung die Feiertage in Wengen verbracht haben. In den vergangenen Tagen traten im Skiort vermehrt Ansteckungen auf. Darunter gab es auch Fälle, bei welchem die mutierte Version des Coronavirus nachgewiesen werden konnte.

FIS-Renndirektor Markus Waldner zeigte sich daraufhin besorgt und sprach davon, dass der Weltcup-Tross vielleicht nicht nach Wengen reisen sollte, um keinesfalls den im Februar folgenden Saison-Höhepunkt mit der WM in Cortina zu gefährden.

Anlässlich einer Videokonferenz am Sonntagvormittag tauschten sich Vertreter der Gesundheitsdirektion des Kantons Bern, der Wengener Organisatoren, der FIS sowie von Swiss-Ski intensiv aus. Mit der Konklusion, dass die Durchführung der Rennen am Lauberhorn vertretbar sei. Das Grüne Licht von Seiten des Kantons war jedoch nur die erste Hürde, die es aus Sicht des OK zu überwinden galt. Danach vergingen nochmals einige Stunden, ehe sich auch die Corona-Taskforce des Weltverbandes nochmals besprochen hatte und schliesslich ebenfalls ihr Okay für die Austragung gab.

Somit erfolgt am Montag die offizielle Anreise der Athleten, Trainer und Betreuer nach Wengen. Tags darauf ist das erste Abfahrts-Training vorgesehen. Am Freitag und Samstag stehen bei den 91. Internationalen Lauberhornrennen je eine Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag folgt der abschliessende Slalom.

Schliessung für «Private»

Das Skigebiet Wengen - Kleine Scheidegg - Lauberhorn im Berner Oberland schliesst spätestens am kommenden Dienstag für private Skifahrerinnen und Skifahrer. Mit dieser pandemie-bedingten Massnahme soll die Durchführung des Lauberhornrennens gesichert werden.

Die Menschen in Wengen - Einheimische und Gäste - sollen wenn immer möglich daheim bleiben und Kontakte ausserhalb des eigenen Haushaltes vermeiden. Ist das nicht möglich, müssen die Distanz- und Hygieneregeln eingehalten werden, und die Maskentragpflicht muss eingehalten werden. Das schrieb die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern am Sonntag in einer Mitteilung.

Begründet werden die Massnahmen damit, dass aus Wengen vermehrt Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden sind. Auch das mutierte Virus aus Grossbritannien wurde im Berner Oberländer Ferienort nachgewiesen. Es wird davon ausgegangen, dass sich diese Variante schneller und leichter überträgt.

Dass noch weitere Massnahmen getroffen werden müssen, ist nicht ausgeschlossen. Laut der Gesundheitsdirektion wird mit den zuständigen lokalen Stellen abgeklärt, ob Schulen, Hotels, Unterkünfte und anderen Betriebe geschlossen werden müssen.

Kommentieren

Kommentar senden