×

Carlo Janka: Herber Rückschlag vor dem Saisonstart

Der Bündner Skirennfahrer Carlo Janka hat in den vergangenen Wochen nicht auf Schnee trainieren können. Den Obersaxer plagen wie schon so häufig in seiner Karriere Rückenschmerzen.

Südostschweiz
Dienstag, 27. Oktober 2020, 11:11 Uhr Wieder der Rücken
Carlo Janka hat erneut mit einer schwierigen Saisonvorbereitung zu kämpfen.
KEYSTONE

Und wieder plagen Carlo Janka Rückenschmerzen. Beinahe schon könnte man die Uhr danach stellen. Wie «blick.ch» berichtet, hätten Rückenschmerzen ein ordentliches Skitraining beim Bündner zuletzt nicht zugelassen. «Seit der zweiten September-Woche habe ich nie mehr ordentlich auf Schnee trainieren können. Der Rücken bereitet mir wie schon in den anderen Jahren zu grosse Probleme», bestätigt Janka gegenüber «blick.ch».

Besonders bitter: Nach dem Podestplatz im letzten Saisonrennen im Frühjahr in Kvitfjell hatte man sich im Lager von Swiss-Ski auf diese Saison hin viel vom Gesamtweltcupsieger von 2010 erhofft. Nun kann sich der mittlerweile 34-Jährige erneut nicht so auf die Saison vorbereiten, wie er dies gerne würde. Gar der Speed-Auftakt in Val-d'Isère am 12. Dezember steht für Janka auf der Kippe. 

Gescheiterter Trainingsversuch

«Vielleicht wird Carlo erst im Januar bei der Lauberhorn-Abfahrt ins Renngeschehen einsteigen können», lässt sich Trainer Reto Nydegger von «blick.ch» zitieren. Zuletzt habe Janka mit der Super-G-Gruppe trainiert, was aber noch nicht gut funktioniert habe. Janka werde diese Woche deshalb nicht mit den Teamkollegen ins Gletscher-Training nach Saas Fee fahren.

Grund zum Optimismus gibt es für die Janka-Fans dennoch. Vergangene Saison schlug sich der Obersaxer in der genau gleichen Phase der Saisonvorbereitung mit Rückenproblemen herum. Zum Auftakt des Winters in Lake Louise fuhr er gleichwohl aufs Podest. Und auch Trainer Nydegger bleibt hoffnungsvoll: «Das Tolle bei Carlo ist ja, dass er aufgrund von seinen aussergewöhnlichen Fähigkeiten nicht viele Trainingstage braucht, um richtig in Fahrt zu kommen.» (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden