×

«Ich fühle mich fit und bin top motiviert»

Etwas mehr als zwei Jahre war sie nach einer schweren Verletzung «weg vom Fenster». Am Samstag gibt die Bündnerin Vanessa Kasper ihr Comeback im alpinen Skiweltcup.

Es geschah ausgerechnet in ihrem Heimatkanton, in Lenzerheide im Riesenslalom, auf den sich Vanessa Kasper so sehr gefreut hatte. Im ersten Lauf stürzte die damals 21-Jährige im steilen Starthang fürchterlich und zog sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Das war am 27. Januar 2018, in ihrem achten Weltcuprennen. Einen Monat zuvor hatte die Engadinerin im österreichischen Lienz den «Riesen» im 27. Rang beendet und sich ihre ersten Weltcuppunkte gesichert. In den Bündner Bergen wollte die ambitionierte Kasper mit einer neuen persönlichen Bestmarke auf sich aufmerksam machen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.