×

Zenhäusern nach dem ersten Lauf Dritter - Simonet auf Rang 15

Ramon Zenhäusern schafft sich im ersten Lauf des Weltcup-Slaloms im finnischen Levi eine hervorragende Ausgangslage für ein Topresultat. Der Walliser ist hinter Clément Noël und Dave Ryding Dritter. Der Bündner Sandro Simonet ist drittbester Schweizer.

Südostschweiz
Sonntag, 24. November 2019, 11:43 Uhr Ski alpin
Eröffnete in Levi mit der Startnummer 1 die Slalom-Weltcupsaison: der Walliser Ramon Zenhäusern
Eröffnete in Levi mit der Startnummer 1 die Slalom-Weltcupsaison: der Walliser Ramon Zenhäusern
KEYSTONE/AP/ALESSANDRO TROVATI

Der mit der Nummer 1 gestartete Ramon Zenhäusern büsste zum Auftakt der Slalom-Saison 0,66 Sekunden auf die Spitze ein. Diese hat Clément Noël inne. Der 22-jährige Slalom-Spezialist aus Frankreich, im letzten Winter in Wengen und Kitzbühel und insgesamt dreimal siegreich, führt mit 39 Hundertsteln Vorsprung vor dem Briten Dave Ryding. Hinter Zenhäusern folgt als Vierter der Norweger Henrik Kristoffersen (0,68 zurück).

Mit Daniel Yule, Siebter nach dem ersten Lauf, hat auch ein zweiter Schweizer noch intakte Chancen auf einen Podestplatz. Der Rückstand des Unterwallisers auf Noël beträgt 0,94 Sekunden.

Sechs Schweizer im zweiten Lauf

Drittbester der Swiss-Ski-Stangenkünstler war der Bündner Sandro Simonet als 15. (1,59 Sekunden zurück). Mit Luca Aerni (24.), Tanguy Nef (25.) und Loïc Meillard (29.) stellten noch drei weitere Schweizer die Teilnahme am zweiten Lauf der Top 30 sicher. Allerdings musste Meillard, der mit Nummer 11 gestartet war, nach fehlerhafter Fahrt und mit 2,25 Sekunden Rückstand bis ganz zuletzt bangen.

Reto Schmidiger büsste fast drei Sekunden ein und verpasste als 44. die Qualifikation für den Finaldurchgang (Start 13.15 Uhr) deutlich. Marc Rochat schied aus. (so/sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden