×

«Man weiss nie, in welche Richtung das Leben geht»

Patrick Küng, der Abfahrts-Weltmeister von 2015, lässt sich bei der beruflichen Zukunft noch nicht in die Karten schauen. Es gebe verschiedene Optionen, sagt der Obstalder, der nun in Unterterzen wohnt.

Patrick Küng, im Januar gaben Sie in Kitzbühel mitten in der Saison Ihren Rücktritt bekannt. Wie war es anschliessend für Sie, nicht mehr aktiv zu sein, sondern nur noch Zuschauer. Vermissten Sie das Rennfahren?

Nein. Ich hatte seither nie mehr das Gefühl, unbedingt rennmässig den Berg runterfahren zu müssen. Der Rücktritt war der richtige Entscheid. Dass ich gut ohne Rennen sein kann, hängt vielleicht auch damit zusammen, dass die Nachwehen der Hirnerschütterung von meinem Sturz in Wengen länger anhielten, als ich angenommen hatte.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.