×

Lindy Etzensperger holt die vierte Schweizer Medaille

Die Oberwalliserin Lindy Etzensperger erringt an den Junioren-Weltmeisterschaften in Val di Fassa Bronze im Super-G.

Agentur
sda
Sonntag, 24. Februar 2019, 12:27 Uhr Ski alpin
Lindy Etzensperger gewinnt an der Junioren-WM Bronze im Super-G
Lindy Etzensperger gewinnt an der Junioren-WM Bronze im Super-G
KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

Damit steht Swiss-Ski an den Titelkämpfen im Trentino nach 7 der 11 Entscheidungen mit bereits vier Medaillen zu Buch.

Die 20-Jährige Etzensperger verlor auf die siegreiche Norwegerin Hannah Säthereng zwei Zehntel. Die zweitplatzierte Österreicherin Julia Scheib, die im Gegensatz zu ihr schon einige Einsätze im Weltcup hinter sich hat, war nur um sechs Hundertstel schneller. Kein Glück mit den Sekunden-Bruchteilen hatte indes die Freiburgerin Noémie Kolly, die als Vierte drei Hundertstel auf ihre Teamkollegin einbüsste.

Ende Januar hatte Lindy Etzensperger in Tignes ihren ersten Sieg im Europacup errungen, allerdings im Riesenslalom. In dieser Disziplin hatte sie in Val di Fassa Platz 10 belegt. Vielleicht deshalb wertete sie ihre Bronzemedaille im Super-G als Überraschung: «Dass es gleich so gut geht, damit rechnete ich nicht.»

Die Frauen haben nun bei jedem der bisher ausgetragenen Rennen eine Medaille gewonnen. Vor Etzensperger hatten Camille Rast (Riesenslalom) und Aline Danioth (Slalom) jeweils Silber errungen. Die bisher einzige Goldmedaille im Trentino geht auf das Konto von Lars Rösti (Abfahrt).

Kommentar schreiben

Kommentar senden