×

Shiffrin lässt Crans-Montana und Rosa Chutor aus

Mikaela Shiffrin, die Weltmeisterin im Super-G und im Slalom, legt eine Pause ein und wird die nächsten beiden Stationen im Weltcup auslassen.

Agentur
sda
Mittwoch, 20. Februar 2019, 19:22 Uhr Ski alpin
Mikaela Shiffrin, die sich zuletzt stark erkältet über die Runden kämpfte, legt im Weltcup eine Pause ein
Mikaela Shiffrin, die sich zuletzt stark erkältet über die Runden kämpfte, legt im Weltcup eine Pause ein
KEYSTONE/APA/APA/EXPA/DOMINIK ANGERER

Sowohl an den Rennen vom Wochenende in Crans-Montana (Abfahrt/Kombination) als auch eine Woche später in Rosa Chutor in Russland (Abfahrt/Super-G) wird Shiffrin fehlen.

Die 23-jährige Amerikanerin, die sich zuletzt an den Weltmeisterschaften in Are und auch am Dienstagabend bei ihrem Sieg beim Parallel-Slalom in Stockholm stark erkältet über die Runden kämpfte, geht erst wieder am 8./9. März in Spindleruv Mlyn in Tschechien an den Start.

Damit ist jetzt schon klar, dass Shiffrin den Punkte-Rekord der Slowenin Tina Maze, die in der Saison 2012/13 den Gesamt-Weltcup mit 2414 Zählern gewann, nicht erreichen kann.

Kommentar schreiben

Kommentar senden