×

Holdener glänzt im dritten Abfahrtstraining

Wendy Holdener ist für die Titelverteidigung bereit. Im letzten Abfahrts-Training vor der WM-Kombination in Are fährt die Schwyzerin die zweitbeste Zeit.

Südostschweiz
Donnerstag, 07. Februar 2019, 12:16 Uhr Ski alpin
Wendy Holdener in perfekter Sprungposition
Wendy Holdener in perfekter Sprungposition
KEYSTONE/EPA KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Die Schweizer Abfahrerinnen überzeugten an der WM in Are auch im dritten Training. Auf wiederum verkürzter Strecke (ab Super-G-Start) klassierte sich gleich ein Quartett in den Top 8. Die schnellste Schweizerin war überraschend Wendy Holdener. In ihrem letzten Abfahrts-Training vor dem Kombinationsrennen am Freitag reihte sich die Schwyzerin als Zweite ein. Sie habe das etwas bessere Wetter gut ausgenutzt, sagte sie nach ihrer guten Fahrt. Holdener wird die WM-Abfahrt am Sonntag (Start 12.30 Uhr) nicht bestreiten.

Corinne Suter büsste auf die Bestzeit von Stephanie Venier nur 0,23 Sekunden ein. Die Österreicherin beging - wie tags zuvor Jasmine Flury ebenfalls als Trainingsschnellste - einen Torfehler. Suter hatte sich am Mittwoch, am Tag nach dem Gewinn von Super-G-Bronze, müde gefühlt: «Heute jedoch ging es beim Aufstehen bereits wieder viel besser.»

Flury nicht vorne dabei

Unmittelbar hinter Suter folgten die Bernerin Joana Hählen (7.) und Lara Gut-Behrami (8.). Die Tessinerin, am Mittwoch schon Zweite, sprach danach von «zwei recht guten» Abfahrts-Trainingstagen. Die Enttäuschung vom Super-G, wo sie als Neunte die angestrebte Medaille deutlich verpasste hatte, scheint verdaut. «Ich fühle mich gut auf den Ski und versuche, dass es so bleibt.»

Einzig die Bündnerin Jasmine Flury fiel als 21. mit 1,12 Sekunden Rückstand etwas ab. Dies, nachdem sie am Mittwoch noch die Bestzeit aufgestellt hatte – allerdings mit einem Torfehler. (sda/so)

Are (SWE). Drittes Training zur Kombinations-Abfahrt vom Freitag (Start 11.00 Uhr) und zur Abfahrt der Frauen vom Sonntag (12.30 Uhr): 1. Stephanie Venier* (AUT) 1:02,66. 2. Wendy Holdener (SUI) 0,09 zurück. 3. Ricarda Haaser (AUT) und Tamara Tippler (AUT), je 0,19. 5. Ester Ledecka (CZE) 0,20. 6. Corinne Suter (SUI) 0,23. 7. Joana Hählen (SUI) 0,36. 8. Lara Gut-Behrami (SUI) und Michaela Wenig (GER), je 0,37. 10. Nicole Schmidhofer (AUT) 0,43.

Ferner: 15. Sofia Goggia (ITA) 0,90. 17. Ilka Stuhec (SLO) 0,92. 20. Petra Vlhova (SVK) 1,11. 21. Jasmine Flury (SUI) 1,12. 26. Tina Weirather (LIE) 1,26. - 44 Fahrerinnen gestartet und klassiert. - Nicht gestartet: u.a. Ramona Siebenhofer (AUT), Viktoria Rebensburg (GER) und Lindsey Vonn (USA).

Kommentar schreiben

Kommentar senden