×

Shiffrin macht St. Moritzer Skilehrer glücklich

Der amerikanische Skistar Mikaela Shiffrin ist am Mittwoch in St. Moritz auf dem Sessellift stecken geblieben. Trotzdem hatte sie viel zu lachen.

Südostschweiz
Donnerstag, 06. Dezember 2018, 06:54 Uhr Auf Sessellift stecken geblieben
Obwohl sie in St. Moritz auf dem Sessellift festsass, hatte Mikaela Shiffrin viel zu lachen.
SCREENSHOT INSTAGRAM

Am Wochenende stehen in St. Moritz mit dem Super-G und dem Parallel-Slalom zwei Weltcuprennen der alpinen Frauen auf dem Programm. Am Start wird auch die Amerikanerin Mikaela Shiffrin sein, die deshalb bereits im Engadin weilt und die St. Moritzer Pisten unsicher macht.

Das wollte sie auch am Mittwoch gegen Mittag tun und setzte sich deshalb auf den Vierersessellift von Marguns Richtung Plateau Nair. Wie srf.ch schreibt, steckte sie dort jedoch plötzlich fest. Sie war aber in guter Begleitung. Neben ihr sass nicht nur ihre Mutter, sondern auch zwei Skilehrer, die in St. Moritz arbeiten. Diese teilen das spezielle Erlebnis auf Instagram. «Wenn du auf dem Sessellift mit dieser Frau feststeckst… das ist verdammt genial», sagen sie auf Englisch während Shiffrin herzhaft lacht.

Shiffrin wiederum bedankt sich in den sozialen Medien bei den beiden Skilehrern: «Danke den beiden Skiinstruktoren, dass sie uns davon abhielten, vom Lift zu springen.» So blieb sie mit ihren Begleitern sitzen und fuhr schliesslich mit dem Sessellift sicher rückwärts ins Tal.

Kommentar schreiben

Kommentar senden