×

An Esaf-Kandidatur wird intensiv gearbeitet

Der eidgenössische Schwingerkönig soll in sechs Jahren im Glarnerland gekrönt werden. Damit das Wirklichkeit wird, arbeitet ein Verein zurzeit intensiv an einer umfangreichen Bewerbung. Eine Prüfung der Glarner Kandidatur steht bald an.

Ende August findet in Zug das nächste Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (Esaf) statt. Und drei Jahre danach in Pratteln im Kanton Baselland. Wo hingegen 2025 die Schwingarena für nahezu 60 000 Zuschauer stehen wird, ist noch völlig offen. Darüber entscheiden in zwei Jahren die Abgeordneten des eidgenössischen Schwingerverbands.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.